unruhe und agression bei zunehmendem Mond und Vollmond bei Kinder?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das hört sich jetzt ganz blöd an, das weiß ich auch, und ich wollte es auch nicht glauben ...

aber bei dem AD(H)S-Söhnchen von meiner Freundin hat geholfen, Zucker knallhart zu reduzieren .... auch keinen Honig, keine Schokolade .... Fruchtzucker nur ''direkt aus der Frucht'' etc ....

Er kriegt auch nichts mehr, das künstliche Farbstoffe oder Geschmacksverstärker enthält ...

Am Anfang merkte man keine Verbesserung, aber so nach 2 - 3 Wochen wurde er merklich ruhiger .... inzwischen (er ist jetzt 11) kriegt er keine Tabletten mehr, die haben das komplett über die Ernährung in den Griff gekriegt ...

Einen Versuch wäre es ja wert, vielleicht hilft es bei euch auch ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sam218
18.07.2011, 15:14

ich danke dir, wir werden das mal ausprobieren. ich hoffe es klappt.:-) Danke noch mal

0

Bei uns haben Omega3 und 6 Fettsäuren geholfen unsere Söhne etwas ausgeglichener zu bekommen, bei dm gibt es zappelex, das hilft schon ganz gut, es dauert allerdings ein paar Wochen. Und Zucker bzw. Süssigkeiten würde ich in der Zeit definitiv auch reduzieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sam218
18.07.2011, 15:16

Ich habe davon auch schon gehört, das Omega 3 u 6 Fettsäuren gut sein sollen ich bin mir da aber nicht so sicher! Als was kann man die Fettsäuren denn kaufen ? Tabletten? oder so? Danke schön noch mal

0

Was möchtest Du wissen?