Unreine und gerötete Haut an Wangen. Was kann ich dagegen machen?

3 Antworten

Bitte lass unbedingt diese Pickelmittel aus den Einkaufsmärkten weg. Die schädigen ohne Ende die Haut.

Unsere Gesichtshaut braucht einfach nur lauwarmes Wasser und ansonsten gar nichts!!! Keine Seife, keine Pickelstifte, nichts!!!

Wenn Du Probleme mit Pickeln hast, dann besorge Dir kaltgeschleuderten Honig (kein Scherz), denn der kaltgeschleuderte (also milchig-trübe) Honig hat wunderbar antibiotische und entzündungshemmende Eigenschaften. Tupfe zweimal täglich die Pickel mit dem Honig ein, lass das 30 Minuten einwirken und dann mit lauwarmem Wasser wieder abwaschen. Hinterher für den Tag über die Pickel mit Teebaumöl einreiben und fertig. Schon am nächsten Tag werden sich die Pickel verabschiedet haben.

Du kannst noch 1x pro Woche eine Honig-Quark-Maske (1 Teil Honig auf 4 Teile Quark) machen, diese für 30 Minuten auf der Haut wirken lassen und dann wieder mit warmem Wasser abspülen. Genauso wie der Honig hat auch der Quark eine entzündungshemmende Wirkung.

Es ist super wichtig, dass es sich wirklich um kaltgeschleuderten Honig handelt, denn dieser andere, goldgelbe Honig wurde erhitzt und hat nicht mehr die antibiotischen Inhaltsstoffe.

Forscher haben inzwischen herausgefunden, dass Milch auch häufig Auslöser für unreine Haut ist. Verzichte für drei Monate komplett auf Milch und Milchprodukte oder aber nutze zumindest Magermilch und Magermilchprodukte, dann wird sich Dein Hautbild auch verbessern.

Gegen Pickelprobleme in der Pubertät kann man allerdings nicht viel machen, denn die sind hormonell bedingt. Mit den genannten Mitteln kannst Du aber schlimmeres verhindern.

Wie gesagt ... Honig und Teebaumöl, mehr braucht es nicht zur Pickelbehandlung und vor allem ist das wesentlich billiger als dieser ganze unnütze und schädliche Kram aus den Supermärkten.

Hier ein Link über die Wirkung von Honig:

http://mittel-gegen-pickel.de/honig-gegen-pickel.html

"Der Honig wirkt auf der Haut sehr beruhigend und macht die Hautoberfläche geschmeidig und weich. Honiganwendungen wirken auch antibiotisch und haben eine entzündungshemmende Wirkung auf betroffene Hauptregionen. So fördert der Honig auch die Durchblutung und verbessert dadurch die Abheilung von Wunden bzw. die entzündeten Pickel und Mitesser gehen schneller weg. Noch ein weiterer positiver Nebenaspekt von einer Anwendung mit Honig gegen Mitesser ist die glatte Haut, welche Sie schnell spüren werden, nachdem Sie sich mit Honig behandeln lassen haben."

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Das mit dem Honig und der Milch werde ich mal ausprobieren, obwohl ich mir nicht sicer bin ob es wirklich sooo gesund ist komplett auf Milch zu verzichten, immerhin sind darin auch wichtige, gesunde Inhaltsstoffe, ich denke weniger Milch reicht auch erst einmal. Ich war auch immer der Meinung, dass diese Anti-Pickel-Produkte nichts bringen, aber seitdem ich mir das Peeling ekauft habe hat sich mein hautbild schon mal um einiges verbessert, also werde ich es wohl weiterbenutzen!

0
@Sheepie

Wie gesagt ... dann nutze Magermilch.

Übrigens ist es absolut nicht schädlich, auf Milch zu verzichten. Ist Dir schon mal aufgefallen, dass der Mensch das einzigste Lebewesen ist, welches nach der Stillzeit weiterhin Milch trinkt???

Es sind absolut keine Inhaltsstoffe in der Milch, die der menschliche Körper nicht durch eine gesunde Ernährung ausgleichen könnte ... und wenn ich Dir das als Frau eines Landwirts, welcher Milch produziert, sage, dann kannst Du mir wirklich glauben, denn mit dieser Aussage schade ich meinem Mann.

Ernähre Dich gesund mit Obst, rohem Gemüse, Salat, Vollkorn- und eiweißreichen Produkten, dann brauchst Du definitiv auch keine Milch.

Wie gesagt ... ersetze die Milch durch Magermilch, dann ist auch schon viel gewonnen.

0
@Sternenmami

Ach ja ... es ist absolut nichts dagegen einzuwenden, ab und zu ein Peeling anzuwenden, aber das sollte keine Daueranwendung sein.

Ich kann nur sagen, dass ich mit dem Verzicht auf Milch (bzw. Vollmilch) und kaltgeschleudertem Honig wunderbare Erfolge erzielt habe und keine Hautprobleme mehr hatte. Die habe ich erst jetzt wieder extrem, weil ich wegen einer Krebserkrankung eine Chemotherapie erhalte, aber das ist nicht mit Deinem Fall vergleichbar.

Glaube mir, die Haut ist wunderbar weich nach der Honiganwendung. Wichtig ist nur wirklich, dass es kaltgeschleuderter Honig ist. Der andere Honig bringt überhaupt nichts.

0

Ich habe über die Jahre herausgefunden, dass mehr Pflege und Reinigung meist auch mehr Pickel und Unreinheiten bedeutet während bei weniger Eingriffen von außen die Haut ihren natürlichen Säureschutzmantel erhalten kann und dann meist automatisch reiner wird. Anstatt chemischer Reinigungsgels etc. würde ich Dir empfehlen einen weichen Waschlappen zu benutzen und unter lauwarmem Wasser Dein Gesicht zu waschen. Die Talgproduktion regulieren regelmäßige Masken mit Heilerde sehr gut. Zum Klären oder auch reduzieren von Roötungen kannst Du zweimal am Tag Deine Haut mit Rosenwasser abtupfen.

Was auch gut hilft sind morgens und abends gesichtsbäder ... Einfach dein Waschbecken zu machen, lauwarmes bis heißes Wasser (Nicht zu heiß, sonst verbrühst du dich) und dann Totes Meer Salz eingeben und auflösen lassen. Dann häng dich einfach 10 bis 15 min in das becken und danach gut eincremen. Den ganzen Chemie-kram (Clinique, Vichy usw.) habe ich schon durch, hilft gar nicht!!! Ich schwöre auf Hausmittel und nochmehr auf dieses Gesichtsbad ... lass dein Gesich lieber inruhe, anstatt es dauernd zu reizen und vollzu knallen mit chemie.

Was möchtest Du wissen?