Unregelmäßiges Erbrechen in der Schwangerschaft ist das auch normal ?

4 Antworten

Das ist nicht gut, das schadet auch dem Kind.

Als ich schwanger war und hatte plötzlich schwere Schlafstörungen, bin ich von meinem Gynäkologen zu einem Kollegen überwiesen worden, der mit Akupunktur gearbeitet hat. Ich traf damals im Wartezimmer eine Frau, die dort hingegangen ist, weil sie auch unentwegt erbrechen musste - die Akupunktur hatte lt. ihrer Aussage hervorragend geholfen.

Sprich mal Deinen Gynäkologen/in darauf an.

lg lilo

aber oft Kopfweh ( leide eig auch an Migräne)

Schon aus diesem Grund und Deine Schwangerschaft, solltest Du zu Deinem Gynäkologen hin.

Bin selber im Krankenhaus während der beiden Schwangerschaften gewesen, weil ich unter Hyperemesis Gravidarum litt. Habe nicht zugenommen, sondern abgenommen.

Daher solltest Du handeln, es geht um Dein Ungeborenes, Du trägst dafür die Verantwortung.

Ok danke ja ich werde es mit meiner Frauenärztin besprechen heute geht es mir zum Glück wieder super 

0

Liebes das ist total normal 😁

Bin jetzt in der 24.ssw und hab in der Frühschwangerschaft wirklich oft erbrochen... dann hatte ich ab der 11. Mal etwas Ruhe.. dann ab der 16. Ging es los.

Mindestens einen tag pro Woche komplett flach gelegen und am erbrechen.. am nächsten ist dann wieder alles gut.😅

So ist das nunmal 🙈 mach dir keine Sorgen. Sprich es bei der nächsten vorsorgeuntersuchung einfach mal an. Wenn es zu häufig wird verschreibt er dir ggf. Etwas dagegen.

Ich wollte das nicht und kotze lieber, sollten doch mal irgendwelche Giftstoffe in den Körper gelangen, kommen sie so wenigstens gleich raus 😊

Alles Gute dir und dem Zwerg ❤

Ps. das sodbennen wird noch viel schlimmer, da durch die Schwangerschaft der Verschluss zum Magen nicht geschlossen wird und daher alles wieder hoch läuft. dagegen hilft : Mandeln kauen, ggf. Milch trinken und das beste: gaviscon aus der Apotheke. ist extra geeignet für schwangere 😊

1

Ok dann bin ich beruhigt ich hatte nähmlich Angst das etwas anderes der Grund meines erbrechens ist weil man eben nur hört morgens und oft was bei mir nicht der Fall ist, Danke dir 

0

Magenkrämpfe, Kopfweh, Mein Körper glüht aber mir ist sau kalt + Erbrechen

So habe ein mehr oder weniger großes Problem..

Ich bin Azubi habe bald Zwischenprüfung (Nächste Woche(Theorie)) Und die praktische eine Woche später. Heißt ich kann nicht krank machen Nebenbei habe ich bald doch praktische Führerscheinprüfung, Im Geschäft erbreche ich ab und an mal.

(Ich bin Männlich)..

LG

PS: Hoffe auf ein paar Tipps wie ich es durch kleine mittel durch den alltag schaffen kann

...zur Frage

Egebrochen bei pilleneinnahme?

Hallo, ich habe mal eine Frage und zwar habe ich vor 3 Tagen um 20:00 Uhr meine Pille genommen & habe 2 Stunden später ca erbrochen, am nächsten Tag habe ich meine Pille um 20:00 Uhr genommen & habe nicht mehr erbrochen & gestern um 20:00 Uhr habe ich die Pille auch um 20:00 Uhr eingenommen und auch nicht erbrochen. Die Frage ist jetzt, bin ich jetzt geschützt ?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

PILLE ERBROCHEN NACH 5h. SCHLIMM.......?

Hallo ich musste gestern Nacht brechen. Mir ist dann durch den Kopf gegangen, ob meine Pille mit erbrochen wurde. Ich habe sie wie immer kurz vor 19 Uhr eingenommen und weiß zwar nicht die genaue Uhrzeit wann ich gebrochen habe, aber es war auf jeden Fall nach 0 Uhr. Das sind dann schon über 5 Stunden. Ich bin jetzt trotzdem noch geschützt, oder?

...zur Frage

Migräne mit Aura - Erfahrungen - Tipps - Medikamente. Wie geht ihr damit um?

Hallo ihr Lieben,

ich hatte gestern mal wieder einen ziemlich heftigen Migräneanfall + Aura. Bevor ich meine Fragen stelle, möchte ich euch kurz berichten wie es bei mir abläuft. Vorgestern hatte ich schon auf der rechten Kopfseite leichte Kopfschmerzen. Leichtes Dröhnen und Pochen + Hungerattacken. Da war mir schon wieder klar, dass ich am nächsten Tag wieder flach liege. So kam es dann auch. Gegen Mittag bemerkte ich auf einmal einen flimmernden Fleck, als wäre man auf diesem Fleck blind. Ich legte mich sofort ins Bett und nahm eine Formigran. Aus dem Fleck wurde ein immer größerer Halbkreis der flimmert wie kleine Blitze. Der wurde so groß, dass ich nur noch knapp 30% meine Umgebung wahrnehmen konnte. Das dauert dann ca. 30Minuten bis dieser plötzlich verschwindet und die Migräneschmerzen eintreten. Erst Schwach und dann immer stärker. Jeder der Migräne hat kennt dieses Ansteigen der Schmerzen. Mir ist aufgefallen, dass wenn ich den Flimmerhalbkreis links habe, die Schmerzen dann auf der rechten Kopfseite entstehen und so dann auch umgekerht. Dazu kommen schlimme Übelkeit bis hin zum Erbrechen (bei dem man meint der Kopf platzt weg), gefolgt von tauben Gliedmaßen, sogar Stellen im Gesicht werden bei mir taub. Ich kann nciht richtig sprechen, da mir gewisse Wörter nicht mehr einfallen. Ich stocke rum, bin verwirrt. Und dabei immer dieser grausamen Schmerzen. Gestern war es sogar so, dass dieser Schmerz an meiner rechten Schläfe irgendwie hinter meinen rechten Sehnerv vom Auge zog, sodass ich dachte mein Auge gibt gleich den Löffel ab!! Das ging sogar bis in meinen rechten Nasenflügel rein! Dazu kam dann später noch eine taube Mundpartie mit tauben Händen. Ich lag im Bett und konnte vor Schmerz nicht schlafen, habe immer damit gerungen mich nich tzu übergeben. Das ganze dauert ca. 7 Stunden bis ich wieder aufstehen konnte. Da ging es mir ETWAS besser. Der pochende Schmerz war zwar immer noch da, aber zum aushalten. Heute merke ich immer noch in meiner rechten Kopfhälfte wie es pocht wenn ich mich zu schnell bewege etc. Das wird morgen auch noch so sein. Nun ja, so läuft im schlimmsten Fall eine Migräne bei mir ab. Ganz selten ist wie auch mal etwas schwächer, aber IMMER mit Aura. Die Tablette die ich seit einigen Jahren nehme ist Formigran, aber diese hilft leider bei starken Anfällen nicht so gut =/ Ich nehme diese Tablette immer dann wenn ich die Aura schon ca. 15Minuten habe. Nun zu meinen Fragen: Wie läuft eine Migräne bei euch ab? Welche Mittel oder Medikamente nehmt ihr und merkt ihr schon einen Tag zuvor, dass ihr Migräne bekommt? Habt ihr auch diese Aura und wisst woher sie kommt? Ich werde nun demnächst zum Neurologen gehen, da diese Attacken mir teilweise wirkloich Angst machen =/ Ich würde mich freuen einige Tipps, Erfahrungen etc von euch zu lesen. Zudem möchte ich noch allen Mitleidenden einen Drücker geben ;) Lieben Gruß, anisanis

...zur Frage

Wirkung der Pille nach Erbrechen nach 15 Stunden nach der Einnahme?

Wenn ich die Pille (Kleodina) morgens so gegen 7 Uhr nehme und mich aber abends gegen 22:00 Uhr übergeben sollte, wirkt die Pille dann noch? Muss ich die Pille nochmal nehmen?

...zur Frage

migräne, deja vu,übelkeit

folgendes: ich hatte gestern mal wieder Kopfschmerzen, wie schon so oft. Hatte früher mal Migräne aber in den letzten Jahren nur noch Spannungskopfschmerz. Nun hat sich mein Leben etwas geändert. Bin Mutter von zwei Kindern 6 und 3. Gehe Vollzeit im drei Schichtbetrieb arbeiten usw...... Einen Mann hab ich auch :-) Also meine Kopfschmerzen gestern morgen nach dem Aufstehen eigentlich wie immer. Nur dann passierte mir so eine Art Deja vu. Ich dachte plötzlich diese Situation hab ich schon mal erlebt. Dann kribbelte es überall mir wurde schlecht, ich hatte einen süsslichen Geruch in der Nase und ich mußte erbrechen. Ich nahm Neuralgin extra was immer half bei Kopfschmerzen und ging wieder ins Bett. Ich habe den ganzen Tag geschlafen. Als ich abends aufgestanden bin war mein Kopfweh immernoch da. Ich legte mir eine heiße Wärmflasche in den Nacken und dann wurde es besser. Der Schmerz war schrecklich und mitten oben auf dem Kopf. Was mir jetzt zeimliche Angst macht ist dieses Deja vu dass ich hattte. Kennt das jemand? War das ein Migräne Anfall? Aber warum ging meine Schmerz nach der heißen Wärmflasche im Nacken weg? Heißt das nicht dass es Verspannungsschmerz war? Oder doch Migräne?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?