Unregelmäßiger Schichtplan während Ausbildung im Einzelhandel?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

nun so wird dort auch später gearbeitet und was würde eine Ausbildung bringen, wen du nicht alle Tätigkeiten kennen lernst.

So fällt in der Frühschicht ab 6 Uhr zum B. immer die Warenannahme an und da muss etliches getan werden.

Das ist vollkommen normal und auch erlaubt. Die Mitarbeiter müssen halt nach Bedarf eingeteilt werden und nicht danach wann es ihnen passt. Solange wie die Ruhezeiten etc. eingehalten werden spricht absolut nichts gegen unterschiedliche Arbeitszeiten innerhalb der Woche.

Ja, leider ist der Schichtplan normal und erlaubt. Es muss gewährleistet sein, dass du zwischen Arbeitsende am Abend und Arbeitsbeginn, glaube 11 oder 12 Stunden Ruhepause haben musst (genauer steht der im Gesetz), dass du nur eine bestimmte Anzahl an Stunden arbeiten musst und so weiter. Laut Plan wird dagegen nicht verstoßen.

Das ist von Markt zu Markt und von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich 

legal ist es und halt auch üblich

Scheint mir das dein Betrieb unter Personalmangel leidet und viele Aushilfen einsetzt.

Das ergebnis sind dann solche krummen Arbeitszeiten.

Auf gut Deutsch: Du bist der Lückenfüller.

Nicht schön, aber nicht verboten.

Solange du heute nicht bis 22 Uhr und morgen um 6 wieder arbeiten musst, du also deine Ruhezeiten hast, ist es ok.

Ist im Einzelhandel ganz normal...

Was möchtest Du wissen?