unregelmäßige Kopfschmerzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo ricarda300,

es ist gut, dass du etwas gegen deine Kopfschmerzen tun möchtest und nicht nur Schmerztabletten schluckst. Dazu ist aber ein Arztbesuch nötig. Nur ein Arzt kann die Art deiner Kopfschmerzen herausfinden. Nur wenn man den Grund von Kopfschmerzen kennt, kann man auch das Richtige dagegen unternehmen. Bei Spannungskopfschmerzen helfen z. B. ganz andere Therapien, als bei Migräne.

Einteilung der Kopfschmerzsymptome:

  • Stechend, pochend, pulsierend, drückend oder ziehend
  • Einseitig, beidseitig oder wie ein Ring um den Kopf
  • Ausgehend von Stirn, Nacken, Auge, Schläfe, usw.
  • Begleitsymptome der Kopfschmerzen, z. B. Lärmempfindlichkeit, Geräuschempfindlichkeit, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Ruhebedürfnis oder Bewegungsdrang

Wenn ein unregelmäßiger Schlaf- / Wachrhythmus bei dir leicht zu Kopfschmerzen führt oder die Kopfschmerzen einseitig sind, dann solltest du zu einem Neurologen gehen. Das ist der Facharzt für Migräne. Er kann dir auch die richtigen Migränemittel (Triptane) verschreiben, falls es sich bei dir um Migräne handelt. Bei Migräne wirken die „normalen“ Schmerztabletten nämlich meistens nicht ausreichend.

In dem kurzen Video (unten auf dieser Seite) sind die 3 häufigsten Kopfschmerzarten gut beschrieben:

http://www.netdoktor.de/krankheiten/migraene/


LG Emelina


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Emelina 18.04.2016, 23:28

Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zwischen Migräne und Spannungskopfschmerzen sind:

  • Bei Migräne sind die Kopfschmerzen meistens einseitig.
  • Spannungskopfschmerzen betreffen meistens beide Kopfseiten.
  • Bei Migräne verschlimmert sich der Kopfschmerz auch schon bei kleinsten Bewegungen / körperlicher Anstrengung. Man hat während einer Attacke ein ausgeprägtes Ruhebedürfnis.
  • Bei Spannungskopfschmerzen hilft oft schon Bewegung an der frischen Luft.
  • Dauer einer Migräneattacke: wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Dauer von Spannungskopfschmerzen: zwischen 30 Minuten und 7 Tagen.
  • Bei Migräne können Übelkeit und Erbrechen auftreten und auch Lärm- / Geruchsempfindlichkeit.
  • Bei Kopfschmerzen vom Spannungstyp tritt Übelkeit und Erbrechen normalerweise nicht auf und auch keine Geruchsempfindlichkeit.
  • Eine Migräneattacke schränkt die normale Aktivität und die Konzentrationsfähigkeit meist extrem ein.
  • Bei Spannungskopfschmerzen muss das nicht unbedingt der Fall sein.
  • Eine Migräneattacke ist meistens begleitet von Appetitlosigkeit und manchmal sogar Abscheu vor Lebensmitteln.
  • Spannungskopfschmerzen haben normalerweise keinen Einfluss auf das Essverhalten.
  • Bei Migräne wirken „normale“ Schmerzmittel meistens nicht, sondern gegebenenfalls Triptane.
  • Bei Spannungskopfschmerzen helfen die üblichen Schmerzmittel, wie z. B. Ibuprofen normalerweise gut.

Es gibt einige Menschen, die Migräneattacken haben und zusätzlich auch noch manchmal Spannungskopfschmerzen.

4

also du musst viel trinken aber das hilft nicht schnell du das nicht viel Handy Laptop Computer fernsehen und anderes sehen du musst ras frische Luft schnappen dich hinlegen und versuchen zu schlafen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ricarda300, 

Die Kopfschmerzen von denen sie berichten klingen ziemlich nervig (so wie alle Kopfschmerzen). Vlt. Solltest du zu einem Artzt gehen und dir dort Tipps geben lassen. Möglicher weiße kann Asperin auch helfen.


Hier sind noch einige Links die Vieleicht helfen.

Aspirin: https://www.juvalis.de/index.php?auswahl=shopseite&aktion=Suche&rubrik3=&rubrik4=&Sprachzeile=deutsch&Portoland=&ue=&up=&suchart=&filter=&abdaDarreichung=&aA=&agb=&std\_search=1&ff\_sortstring=&filterHersteller=&ppp=10&usernummer=37142295-264302884&rubrik1=Suche&rubrik3=&rubrik4=&rubrik2=Aspirin

Kopfschmerzen Artikel: http://www.schoen-kliniken.de/ptp/medizin/nerven/schmerzen/kopfschmerzen/


Gute Besserung!

Jonas Alpha..

Twitter: @Ein_Alpha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?