unordentliche mutter

11 Antworten

Hab mit meiner Familie drüber geredet.. Anschließend habe ich das Badezimmer ganz alleine geputzt, war eigentlich nicht mein Ziel wieder alles alleine zuerledigen, aber wenigstens haben sie sie sich bereiterklärt mehr auf ihr Verhalten zuachten... bin gespannt wie sich das weiterentwickelt, aber ein Anfang ist gemacht!:)

Sag deinen Eltern, dass es dich stört. Kompromisse sollten sich finden lassen.

Meine Mutter ist auch total unordentlich. Du kannst dagegen nichts tun ausser im Haushalt selbst anzupacken.

Wiso heißt es eigentich das Frauen das "schwache" Geschlecht sind?

Hallo, ich (17) fange jetzt nächste woche an zu arbeiten und war jetzt 3 Monate zuhause und habe den Haushalt soweit geschmissen. Doch wenn ich arbeiten gehe werde ich vermutlich gleich viel im Haushalt machen müssen und zusätzlich dann noch im Garten ordentlich mithelfen! (ich fang eine ausbildung für Gartengestaltung an).

Jetzt zur eigentlichen frage, Wenn Mann nach acht stunden Arbeit heimkommt ist Feierabend und fertig. Wenn jedoch Frau nach acht stunden Heimkommt, macht sie noch die wäsche, Kocht etwas, geht staubsaugen... und dann ist erst Feierabend.

Das heißt frau macht doppelte Arbeit, und beklagt sich (fast) nie.

Generell leißten frauen im normalen altag erstaunliches, und dann gibt es Männer die sagen das frauen nichts können.

Es gibt viele Punkte wo ich mir denke warum die Rollenverteilung so ist!

Ich habe schon viele Burschen und Männer gesehn die vor sooo vielen Kleinigkeiten Angst hatten die (klischeeweise) den Frauen nachgesagt werden.

Natürlich muss ich einräumen das im Normalfall der Mann dann die Gartenarbeiten macht, doch (leider) mache ich lieber Gartenarbeit als Haushalt und so Passiert es das ich doppelt arbeite. Rasenmähn und Wäschemachen.

(aja ich geh eigentlich von mir aus, bin mit drei Brüdern groß geworden und ich bin die Jüngste da hat man halt sehr viele "Männer" als vorbild und will halt das machen was die Brüder auch machen. Wenn man jedoch eine Mutter hat die auf die Konservative rollenverteilung beharrt passiert es das die Söhne nie im Haushalt wirklich mithelfen müssen und der Tochter wird alles augebrummt!)

Ich Hoffe ihr versteht so ungefähr worauf ich hinaus will. Vileicht liege ich auch Komplett Falsch, und hab wirklich nur das klischee bild im kopf.

An die Männer wie seht ihr das? (Antwortet bitte ernsthaft)

(Wenn Frau und Mann Tagsüber gleichviel arbeiten finde ich sollten die Männer den Frauen ein bisschen unter di Arme greifen. Und umgekehrt wärs auch gut wenn mal die Frau dem Mann hilft.

...zur Frage

Ich verstehe mich mit meinen Eltern sehr schlecht.Hilfe?

hallo, ich bin 15 jahre alt,ein mädchen und verstehe mich mit meinen Eltern sehr schlecht.Gestern zum Beispiel,kam ich nach der schule nachhause und wollte dann irgendwann mit ner Freundin weg.Das durfte ich auch,allerdings nur bis halb7.Zudem muss ich immer mein Handy abends abgeben.es gibt keinen tag wo ich mich nicht mit meinen eltern streite.ich helfe viel im haushalt,z.b. mit dem Hund rausgehen,spülmaschine aus- und einräumen,wäsche aufhängen putzen usw. da ich heute sehr müde war,wollte ich heute einfach mal im bett liegen,das passte meinen Eltern natürlich nicht.Deshalb putzte ich das bad und bat an,mit dem Hund rauszugehen.Daraufhin geriet ich mit meiner mutter in eine Diskussion,weil sie wieder meinte, ich würde ja nie im haushalt helfen und nur an meinem Handy sitzen.Daraufhin hab ich gesagt,dass sie jetzt vergessen kann dass ich mit dem Hund gehe,wenn sie es nicht schätzt dass ich ihr helfe.danach hat sie mir das Handy weggenommen und verbote fürs Wochenende augesprochen.Ich kann das nicht nachvollziehen.Ausserdem muss ich immer betteln wenn ich bei einer Freundin schlafen will oder sie bei mir..Meine Eltern sind total überzeugt davon,dass ich die ganze zeit nur an meinem Handy bin und ansonsten nichts tue.Zudem ist vorhin,als meine mutter mir mein Handy entrissen hat,meine Verbrennung(am Handgelenk),die fasst verheilt ist,wieder aufgerissn und blutet jetzt.Meine mutter sagt dazu nur,dass ich daran selbst schuld bin.Ausserdem kontrollieren meine eltern immer,wenn ich bei einer freundin schlafe,ob ich da auch ehrlich bin,und rufen dann dort auf festnetz an.Ich darf nichts machen,egal ob ich mal 10 Sekunden sitzen will,sie verbieten es mir.brauche dringend hilfe!!!!!

...zur Frage

meine Mutter sagt zu mir ich bin faul

So hallo

Ich bin 11 jahre alt und gehe in die 6.klasse im der realschule

Meine mutter hat leider rheuma und ist eingeschränkt wir leben eigentlich in einem schönem haus nur mamas zustannt wird schlechter und sie versucht genug geld zu verdienen da unser vater nur 25 € pro Monat pro kind (2 kinder ) zahlt da ich bald12 werde wollte ich einen Laptop haben also dass klappt aber bald fallen noch 150 € weg weil ich 12 werde so zum eigentlichen Problem mein Stiefvater und meine mutter sagen sehr oft zu mir dass ich faul bin obwohl ich schon sehr viel im Haushalt mithelfe ... ich muss jeden tag ja zur schule ... ja dann wen ich von der schule komme dann fragt mich mama ob ich mit dem hund gehen kann so mache ich dann noch muss ich Hausaufgaben machen dann muss ich meist noch die spülmaschine aus-und einräumen oder die wäsche aufhängen und so bisher hab ich kein Taschengeld bekommen aber ich bekomme ab dem 15.04 ein giro - konto dann kann ich dort Taschengeld sparen weil ich dann Taschengeld bekomme so dass doofe ist total viele aus meiner klasse müssen garnichs im Haushalt machen und so ...

Und ich komm in der schule nicht mehr hinterher weil ich jetzt in mathe ,Deutsch und in englisch auf gymnasialem nivaeu unterrichtet werde mit so 17 anderen schülern ...

Frage : 1.wie schaf ich dass das mama aufhört mich faul zu nennen ...

        2. Wie schaffe ich es dass ich om der schule wieder hinterher komme

        3.was müsste ein Kind in meinem alter generell machen im Haushalt
...zur Frage

Mutter ist Unordentlich

Hallo Zusammen Wie in der Frage genannt habe ich ein Problem. Ich (15) wohne mit meinen Eltern und meiner Schwester(14) zusammen in einem Haus. Habe noch eine grössere Schwester (18) die ist aber ausgezogen.
Früher als wir Kleinkinder waren war meine Mutter sehr ordentlich, sie hat den Boden manchmal mehrmals am Tag gewaschen damit wir nicht ihm Dreck krabbeln und spielen. Dann aber wurde sie sehr unordentlich, zog sich zurück (Zimmer indem sie Raucht und am Computer sitzt). Ich muss sagen es sieht schon besser aus da wir schon elter geworden sind und nach uns aufräumen in der Wohnung. Jedoch wo überall das "Revier" meiner Mutter ist also im Raucherzimmer und in der Küche vorallem sieht es einfach nur dreckig aus. Alles ist überstehlt mit Pfannen und anderen Geräten. Von denen wir viel zu viele haben. Meine Mutter ist i Ausland aufgewachsen und wir besuchen unsere Verwandten viel. Wie zum Beispiel letzte Weihnachten, meine Mutter blieb noch bei meiner Oma etwa 1 Monat, wir mussten zur Schule. Nun da wir 1 Monat den Haushalt führen mussten, haben wir die ganze Küche aufgeräumt und auch Pfannen und andere Sachen (kapute oder alte)weggeworfen oder solche die man nich viel braucht in umzugskisten gepackt. Wir haben auch die Eckbank durch einen grossen Tisch ersetzt. Mit der Hoffnung das abstellen auf der Bank hört auf. Meine Mutter ist nachhausr gekommen, war ein bisschen sauer für das was wir weggeworfen haben. Leider hat sie nichts geändert und es sieht immer noch so aus. Ich glaube meine Mutter hat eine Art "Depression", habe nähmlich schon mehrmals mit ihr geredet. Nun ihr Problem ist das mein Vater als wir klein waren ihr nicht im Haushalt oder mit uns Kinder geholfen hat. Nun musste sie sich selber um 3 Kinder und einen ganzen Haushalt kümmern. Er hat dann auch gesagt: Haushalt und Kinder ist ja nichts, Arbeiten ist viel schwieriger und anstregender. Nun dies hat mein Mutter ziemlich verletzt, wie sie mir erzählt hat. Zudem kommt das meine grosse Schwester ein ziemliches Problemkind war. Ja und jetzt wie gesagt, raucht meine Mutter nur und sitzt bis spät Abends am Computer(1-2Uhr). Kochen tut sie immer nur am Mittag, oder auf unsere Wünsche auch am Abend. Die Wäsche macht sie erst wenn alle nichts mehr zu tragen haben. Sie schläft ca bis 9-10 Uhr und am Nachmittag zum Teil noch paar Stunden.

So ich glaube habe alles gesagt, Danke an jeden der sich die Zeit genommen hat und das liest!

...zur Frage

In die typische Geschlechterrolle gezwängt

Hallo,

bei mir in der Familie gilt das Prinzip: "Oh, du hast mir gezeigt was du kannst, ab jetzt wirst du immer für diese Aufgabe berufen!"

So ist das auch bei uns mit dem Kochen. Meine Mutter und ich können kochen, mein Bruder stellt sich absichtlich blöd dar, damit er niemals helfen muss und mein Vater kann es einfach nicht.

Ich hasse aber Kochen, meine Eltern (vor allem meine Mutter) können das nicht verstehen.

Häufig gibt es einen Streit, da ich protestiere, des öfteren zum Helfen gerufen zu werden. Ich bin die einzige, die immer gezwungen wird.

Schon oft habe ich erklärt, dass ich gerne backe und auch Desserts etc. zubereiten würde; kochen für mich jedoch nicht in Frage kommt.

Ich helfe wie jeder andere in meiner Familie, wobei ich mehr helfe als mein Vater oder Bruder, da beide arbeiten (bzw. Ausbildung) und ich "nur" zur Schule gehe. 5 Tage die Woche muss ich jeden Tag die Spülmaschine aus- und einräumen, den Tisch decken und abräumen, 2x das Bad einräumen und Samstags sauge ich immer das ganze Haus.

Zudem bin ich in unserem Haus für jegliche Technik zuständig. Gerade meine Mutter (und manchmal mein Vater) braucht unbedingt Hilfe mit dem Laptop, denn sie ist ein Einsteiger a la "Ich kann die Datei nicht öffnen!" "Mama, versuchs doch mal mit Doppelklick auf die Datei...."

Leider zählt für meine Eltern diese Arbeit nicht als arbeit und wird nicht zum Haushalt mit dazugezählt, weshalb ich noch öfter zum Kochen gerufen werde.

Ich will das aber nicht, denn ich hasse kochen einfach.

Wie soll ich ihnen aber beibringen, dass ich, auch wenn ich ein Mädchen bin und es kann, ich nicht kochen will? Der Vorschlag, mehr zu arbeiten zieht nicht...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?