Unnötiges verlangen nach zuneigung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist auf jeden Fall gut, wenn du einsiehst, dass dich dein Verhalten selbst nervt. Ich hab eine Freundin, die sich ähnlich verhält wie du dich eben beschrieben hast.. Wenn du merkst, dass du in ein Gespräch nicht wirkich reinkommst (und das passiert jedem mal), dann geh doch einfach zu anderen Personen und sprich mit denen.. Deine Freundin hat das bestimmt gar nicht richtig bemerkt, dass du ihr Verhalten als unaufmerksam empfunden hast.. Sieh einfach drüber hinweg und mach dein Ding! Denn aus Erfahrung mit der Freund von mir weiß ich, dass man auf Leute, die wegen so etwas (also scheinbar grundlos) die ganze Zeit schlecht gelaunt sind, geht man erst recht nicht zu..

Wenn dieser Zuneigung Mangel sich "Nur" bei deiner Freundin auftritt dann solltest du dir doch mal überlegen ob du nicht doch Eifersüchtig bist was du dann gegen die entstehende Eifersucht machen kannst ist eine große und andere Frage.

Sollte es allgemein auf Festlichkeiten und wo sich mehrere Menschen treffen vorkommen ist da ja noch die frage auch wenn du allein mit Fremde oder Freunden und Fremde so wie nur mit Freunden zusammen bist vorkommt würde ich dir empfehlen in solch einen Fall sollte man sich umdrehen und sich andere zuwenden sich mit denen unterhalten bis die Person mit der man gerne reden wollte zeit für einen hat so kommt man auf andere Gedanken und kommt nicht ins grübeln erzwingen lohnt sich nicht

einsicht ist der erste weg zur besserung ;-) wenn du es selbst einsiehst, kannst du auch dagegen angehen und dein verhalten ändern. wenn du merkst, dass du wieder unnötig beleidigt bist, zwing dich eben es nicht zu sein, oder lenk dich ab oder denk an was schönes.

Das was da vermutlich hilft, ist Selbstdiziplin und dabei den Freundeskreis verlassen. Also auf ebensolcher Party bewußt mit anderen am besten völlig fremden sprechen. Bewußt in der Freizeit mal eben nicht die beste Freundin sondern eben jemand anderen zu Kino/whatever begleiten oder mitnehmen. Es ist sicherlich schwer für Dich aber anders kann ich mir das nicht vorstellen. Von allein wirds nicht weggehen.

Das Klettverhalten nervt früher oder später nämlich uch die angekletteten. ;)

Schön das du dich so reif reflektierst. Etwas DAGEGEN tun vergrößert nur wogegen du bist. Sie einfach, das da ein altes Reaktionsmuster am Werk ist und nimm es nicht so ernst. Wenn du es so ernst nimmst, dass du es bekämpfen (etwas DAGEGEN tun) willst, gibtst du dem Phänomen eine Bedeutung , die es nicht hat. Es ist nur ein altes Muster. Wer weiß woher, dafür lässt sich psychologische sicher etwas finden. Sie einfach nur, das es geschieht nimm es nicht so ernst und über dich im offen bleiben.... Alles Gute, N.

Die wichtigste Hürde hast Du bereits genommen. Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung.Ein altes, aber wahres Sprichwort. Ich nehme zudem an, dass es um Dein Selbstwertgefühl nicht zum Besten steht.Daran musst Du arbeiten.Du musst Dir immer wieder sagen und vor Augen halten, dass Du ein liebenswerter Mensch bist.Wenn erforderlich nimm die Hilfe eines Psychotherapeuten in Anspruch.L.G.

Einsicht ist doch schon der Weg zur Besserung... : )

Danke, <3 ;-)
und wie könnte man fortfahren, um es Schrittweise natürlich zu bessern?
lg

0

Was möchtest Du wissen?