Unnötiges Herumfahren?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der genaue Wortlaut in der StVO §30 Abs.1 letzte Satz lautet:

Unnützes Hin- und Herfahren ist innerhalb geschlossener Ortschaften verboten, wenn Andere dadurch belästigt werden.

Bedeutet: Wenn Du z.B. innerhalb geschlossener Ortschaften dauernd die Straße hoch und runter fährst und andere sich belästigt fühlen, dann und nur dann kann dies geahndet werden.

Das wäre lt. Tatbestandskatalog Nr. 130112 = 20,-€.

Tatsächlich habe ich gehört, dass es in der StVO so eine Regel gibt. Die dient aber hauptsächlich zum Schutz genervter Nachbarn.

Wenn du jetzt mehrere Stunden mit deinem Tesla immer die gleiche Straße rauf und runterfährst, dann könnten sie dich vielleicht anhalten. Aber ansonsten gehört der Highway natürlich dir!

Nein, die Regelung dient dem Umweltschutz...

0
@DieKatzeMitHut

das mag sein, aber die Umwelt ruft normal nicht die Polizei. De facto wirst du nur angehalten, ermahnt oder sonstwas, wenn du in Wohngebieten auffallend lange ziellos umherdüst - weil das geht den Leuten auf die Nerven.

1
@DieKatzeMitHut

Ich war mal bei meiner Tante und hab mit meinem Bruder am Garagenvorplatz mit Kreide gemalt. Meine Tante und Onkel saßen auf der Terrasse und haben uns so ein bisschen beobachtet.

Einmal pro Minute ist ein Auto vorbeigefahren, immer in die gleiche Richtung - vermutlich Runden um den Block. Das ging fast eine halbe Stunde so, bis sich mein Onkel auf die Straße gestellt hat und meinte, er soll den Schmarrn lassen, sonst ruft er die Polizei.

Und da spielt es echt keine Rolle, ob das Auto "wrrrooooom" macht oder "zzzzzzzz". Geht ja nicht um Lärm oder Abgas, sondern darum, dass die da unnötig die ganze Zeit vorbeidüsen.

0
@DieKatzeMitHut

Nein, die Regelung dient dem Umweltschutz...

...die Regelung dient nur innerhalb geschlossener Ortschaften dazu, andere vor Belästigung zu schützen.

3

Du 'hast gehört' - was soll diese Antwort?

Und von 'genervten Nachbarn' steht nichts in der StVO.

Dieser 'Beitrag' ist ein echter Zugewinn, verfasst von einem Punktesammler.

0
@Pauli010

Wenn auf GF nur die antworten dürften, die Experte auf einem Gebiet sind, wäre hier tote Hose. Ich bin wenigstens fair und schreibe dazu, dass ich die StVO hier nicht zitieren kann, mir aber recht sicher bin, dass es so ist. Der Fragesteller kann sich selbst Gedanken darüber machen.

Die Antwort von "Anti-Troll", der genau diesen Nachweis nachliefert, gibt mir übrigens Recht mit den "genervten Nachbarn". Bitte keine Wortklauberei betreiben.

Und das mit dem Punktesammler ist eine dämliche Unterstellung, die ich am liebsten unkommentiert lassen würde, wenn es mich nicht so angasen würde, das an den Kopf geworfen zu bekommen.

1

Dieses Gesetz wurde verabschiedet, als Elektroautos keine praktische Rolle im Straßenbild gespielt haben. Es gilt somit für ALLE Fahrzeuge.

Im Übrigen fährt auch ein Elektroauto nicht umweltfreundlich. Der Strom zum Laden muss irgendwie erzeugt werden, und Feinstaubbelastung durch Brems- und Reifenabbrieb ensteht auch hier.

Durch regeneratives Bremsen wird die Energie allerdings zu einem Teil zurückgewonnen und dabei müssen die Bremsen nicht benutzt werden. Beim Verbrenner wird die Energie nicht zurückgewonnen und ist daher verschwendet. Außerdem machen Reifen nicht so viel Umweltverschmutzung.

0
@randomhuman

Dass die Bremsen bei einem E-Auto kaum was zu tun haben, stimmt. Es kommt aber auch auf die Fahrweise an, und bis zum Stillstand kann die Rekuperation nicht abbremsen.

Wieviel Feinstaub durch Reifenabrieb ensteht, weiss ich nicht. In der Stadt, und gerade, wenn man die irrsinnige Beschleunigung eines E-Autos ausnutzt, ist er aber am Größten.

Ich wollte mit meiner Antwort sagen: Feinstaub entsteht nicht nur im Verbrennungsmotor.

1

stimmt es dass die Batterie von Tesla Autos 5000€ kostet?

habe ich gehört ihr kennt ja das auto tesla ist elektroauto stimmt das dass der akku 5000€ kostet?´ist das net teuer?

...zur Frage

Gibt es bereits genügend Tesla (oder allg. E-Auto) Ladestationen?

Hi!

Angenommen ich würde mir morgen einen Tesla kaufen. Mit diesem will ich von nun an überall in Deutschland umher fahren.

Wie realistisch sieht das zur Zeit aus? Inwiefern sind Ladestationen verteilt, wie viele davon sind Schnellladestationen?

Sind diese, wenn existent, gut über das Land verteilt oder befinden sie sich zu großen Teilen in einem kleinen Kreis innerhalb von Deutschland?

Wie sieht es aus wenn ich ins Ausland will? Da recht naheliegend, z.B in die Niederlande.

Oder ist die Gefahr keine Ladestation zu finden, obwohl man sie dringend braucht, zu hoch?

Ganz besonders wäre es interessant von Tesla - Besitzern zu hören, alles andere ist aber natürlich auch okay.

Für jeden der fragt, nein ich habe natürlich nicht vor mir morgen einen Tesla zu kaufen, fände es nur mal interessant.

Danke für alle sinnvollen Antworten,

KeinNaameImKopf.

...zur Frage

TESLA-Elektroauto warum so schwer?

Hallo!

Dass der TESLA Model S 2100 Kilo wiegt, liegt natürlich an dem 700 KG Akku. trotzdem: Ohne Akku wiegt das Elektroauto immer noch 1400 Kilogramm, weiss jemand warum? Schliesslich ist der 600 Newtonmeter starke Motor nur so gross wie eine Melone, der gesamte Müll wie Tank, Auspuff, und 5000 andere Teile entfallen. Was macht dann das Gewicht aus? https://www.youtube.com/watch?v=7fa0qKPkzKY

DANKE!

...zur Frage

Tesla Roadster 2 - Wie schafft Tesla die Akkukühlung?

Hey,

am Donnerstag wurde der Tesla Roadster 2 für 2020 präsentiert. In einem Bericht heißt es:

Der kleine Elektro-Sportwagen schafft es von 0 – 100 in 1,9 Sekunden sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 400 km/h.

Quelle: https://elektroauto-magazin.eu/tesla-roadster-elektrischer-sportwagen-ab-2020/243

Jetzt interessiert mich, wie schafft Tesla die Akkukühlung? 400 km/h ist eine unglaubliche Belastung für das Auto - obwohl es vier Elektromotoren besitzt. Gibt es irgendwo im Internet bereits dazu Aussagen? Ich konnte dazu nichts finden.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?