Unnötige Gedankenmacherei?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, so wie du es beschreibt, hört es sich an, als hättest du Zwangsgedanken. Du kannst bei dir überprüfen, wenn sich solche Gedanken einschleichen, ob du folgende Merkmale feststellen kannst: grübeln und an das Selber immer wieder denken ohne zu einem Ergebnis zu kommen; wenn die Gedanken Zweifeln mit sich bringen und / oder unangenehme Gefühle der Angst, Schuldgefühle; im schlimmsten Fall bekommt man Angst vor Kontrollverlust (zukunftgerichtete Zweifel/Angst), oder man Zweifelt, ob man etwas getan hat oder nicht (vergangenheitgerichtete Angst). Meist haben die Zwangsgedanken etwas mit einem Selbst zu tun, mit Dingen die einem beschäftigen. Und ganz wichtig haben Zwangsgedanken meist ein Hauptthema entweder haben sie mit Sexualität oder mit Gewalt zu tun. Ich hoffe das kann dir helfen, zu prüfen, ob dich das betrifft. Falls ja, macht dir keine Sorge, es gibt viele Menschen, die darunter leiden und lernen, damit zu leben. Man kann sich auch therapeutische Hilfe suchen. Gruß, Cripis

Wir "gehen manchmal in unseren Kopf" und denken viel, weil wir ein unangenehmes Gefühl auf diese Weise verhindern wollen. Es ist nicht schön, wenn man so ein Gefühl bemerkt ( wie z.B. Zukunftsangst) und dann keine sofortige Lösung weiß. Trotzdem: Versuch diese Gefühle erstmal anzunehmen, indem du sagst: Ja, so bin ich gerade und so geht's mir gerade. Versuch dir auch klar zu machen, daß du selbst deine Sorgen in deinem Kopf erschaffst. Ebenso kannst du auch ein positives Zukunftsbild von dir erschaffen. Du kannst alle deine Wünsche aufschreiben und dann tu den Zettel einfach weg. Später wirst du dich erinnern, wenn du deine Ziele erreicht hast... :-)

In der Pubertät ist das ganz normal, es verändert sich ja auch so viel.

ich finde es nur unverantwortlich, daß sie Euch in der Schule solche Flöhe ins Ohr setzen!

Solche Gedanken sind in der Entwicklung völlig normal, aber ich kann Dich trösten: das geht vorbei. Wenn man dabei stehenbleibt, ist man buchstäblich in der Entwicklung stehengeblieben - achte nicht auf das, was sie da so erzählen. Männer und Frauen sind in ihrer Eigenheit geschaffen worden, und solange an ihnen niemand herummanipuliert (auch im psychischen Bereich), bleibt das auch gut so. Alles andere ist unnormal. und Du bist normal, laß Dich auf nichts ein!

Nur Mut!

denken ist eine notwendige sache.

trainiere es weiter.

Was möchtest Du wissen?