unmittelbar und mittelbar begünstigt. Wo ist der Unterschied?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich glaube das hat was mit Riester & Co. zu tun und bezieht sich darauf, dass man eigene Verträge (unmittelbar begünstigt) und gemeinsame Verträge (der Geldverdiener ist dann unmittelbar, der Partner mittelbar begünstigt) abschließen kann. Aber schau' mal in die Ausfüllhilfe zur Anlage AV, da steht mehr zum Thema. https://www.formulare-bfinv.de/ffw/action/invoke.do?id=034011_07

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unmittelbar begünstigt bist du bei der Riester-Rente nur, wenn du Arbeitnehmer bist. Der Ehepartner eines Arbeitnehmers ist dann mittelbar begünstigt, wenn er z.B. selbständig ist. Wäre er nicht mir einem/r Arbeitnehmer/in verheiratet, könnte er gar keinen Riestervertrag abschließen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?