Unlust keine Motivation?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Lisa,

bevor ich dir eine Antwort gebe, möchte ich dir ein paar Dinge über die menschliche Psyche verraten. Das menschliche Gehirn ist so kompliziert, dass selbst Ärzte nicht wissen wie es vollständig funktioniert. Oftmals tun wir Dinge, die wir nicht erklären können. Selbst Dinge, die wir nicht tun, können wir uns nicht erklären. Unser Gehirn ist so gebaut, dass es Entscheidungen bereits gefällt hat bevor du darüber richtig nachdenken kannst. Wir handeln instinktiv und sind öfter reflexgesteuert. 

Was bedeutet das für dich? Es bedeutet, dass du deine Psyche kennenlernen solltest. Was ist denn der eigentliche Grund warum du letztendlich doch aufstehst? Was ist der Grund warum du arbeiten gehst? Sind es deine Bedürfnisse, die du befriedigen willst oder ist es dein menschlicher Verstand, der dir sagt, dass du Dinge durchziehen solltest, die gemacht werden müssen? 

Ich habe das Problem, dass ich mir den Wecker um 7:30 Uhr stelle, aber trotzdem mit viel Mühe erst um 8:00 Uhr aus dem Bett komme (Werktags). Am Wochenende ist es fast unmöglich. 

Was tue ich dagegen? Ich liege im Bett, gucke auf mein Handy, mache Youtube auf und gucke mir witzige Clips an. Ich klatsche laut in die Hände und strecke mich so stark ich kann. Dabei spanne ich alle Muskeln an und mache mich wieder locker, nehme einen Schluck aus meiner kalten Wasserflasche und richte mich einfach auf. Die Schwelle zwischen Liegenbleiben und Aufstehen liegt genau beim Aufrichten des Körpers, denn bist du bereits oben, bleibst du auch oben. Am Wochenende gucke ich mir Bodybuilding-Clips an, was in mir den Tiger weckt und ich schleunigst zum Fitness gehen möchte. 

Das, was ich geschrieben habe, soll dir verdeutlichen, dass du dir ein Ziel setzen kannst, welches du anstrebst oder deinen Körper überlistest, indem du Tricks anwendest, welches der Körper mit Aktivität in Verbindung setzt. Du solltest gegen den Schweinehund ankämpfen und dich belohnen. 

Motivation zu Lernen? Ganz klar und einfach -> keine technischen Mittel in der Nähe. Schalte doch mal Radio, Fernseher, Musik und Handy aus (bzw. Internet ausstellen). Drucke dir das aus, was du lernen musst und nehme einen Stift in die Hand oder setze dich an deinen Schreibtisch bzw. Notebook und versuche nicht nur zu lesen, sondern zu schreiben, was du liest. 

Was anfangs noch gewöhnungsbedürftig ist, wird zur Gewohnheit. Irgendwann lernst du nur noch auf diese Weise (wie ich mittlerweile auch, denn damals habe ich nachsitzen müssen, doch heute mache ich meinen Master-Abschluss mit sehr gutem Durchschnitt).

Wichtig ist noch die Ernährung und die körperliche Fitness. Treibe Sport, unternehme viel, höre fröhliche Musik und lache viel. Auch wenn es dir schlecht geht, geh zum Spiegel und lächle mal, erinnere dich an etwas Lustiges. Dein Lächeln vertreibt Kummer und Sorgen. Stell dir vor die Welt würde dich jetzt sehen und du lächelst. Schönes Gefühl? =) 

Nehme genug Vitamine zu dir, trinke viel Wasser und lass Sonnenstrahlen in dein Zimmer. Räume dein Zimmer auf und mache ein Foto davon. 

Sollte alles nicht helfen, dann solltest du dich mehr mit Depressionen beschäftigen und eventuell ärztliche Hilfe suchen. Du hast keine super schlimme Krankheit, daher mache dir keine Sorgen. 

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und ein paar Tipps geben die Motivation etwas anzuregen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Bekanntin kann schon recht damit haben. Depression fängt oft mit solchen kleinen dingen an, wie unmotivation, auf nichts Lust haben - eine typische "null Bock" Phase.. auch das man stimmugschwankungen bekommt, so wie du, dass es manchmal doch mal klappt, es aber nicht lange anhält und wieder die "null Bock" Phase kommt. Ich würde an deiner stelle mal mit einem Psychologen sprechen oder mit einem Therapeuten. Ich denke, einer von den beiden kann dir da sehr gut weiter helfen und raus bekommen was du haben könntest. Denn es kann wirklich an deine Vergangenheit liegen. Das du dies alles nicht gut verarbeitet hast bzw. konntest und deshalb so drauf bist. Ich habe manchmal auch sowas, nur anders und bin damit zu einem Psychologen gegangen der mir jetzt hilft, all die dinge gut zu verarbeiten, was in meiner Vergangenheit passiert ist und was meine jetzigen Probleme betrifft.

LG. 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey wenn ich auf nichts Lust habe dann Höre ich einfach meine Lieblings Musik z.b. beim Zimmer aufräumen.

Beim Lernen gehe ich meistens nach draussen (nur bei schönem Wetter) dan kann man sich besser konzentrieren.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen lg: flowerfan02 ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau das Problem habe ich auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?