Unlackiertes Wienerhorn - "baden"?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Material ist natürlich - wie bei Blechblasinstrumenten üblich - Messing. Ich reinige meine Hörner je nach Verschmutzung so: Lange nicht gereinigt: Horn zerlegen, Züge raus, Ventile demontieren, Ventile extra reinigen (nichts vertauschen, beim Zusammenbau aufpassen, dass nichts verkantet, solltest Du dir von einem kundigen Menschen zeigen lassen). Horn mit Zügen über Nacht in der Badewanne einlegen mit etwas Spülmittel. Am nächsten Tag Mundrohr, Korpus und Züge mit einer speziellen Reinigungsbürste durchgehen, mit klarem Wasser nachspülen, alles abtrocknen, Züge fetten, Ventile ölen und alles zusammensetzen. Für die regelmäßige Reinigung gibt es Düsen, die auf den Brauseschlauch geschraubt werden. Da Du ja noch den Bogen hast, aufpassen, dass er fest im Kopus sitzt. Wasserdruck nicht zu schnell steigern, der Bogen und die Züge können sich lösen und fliegen dann durch die Gegend. Wasser schadet dem Horn nicht, Wasserflecken gibt es nur, wenn Du es nicht abtrocknest und ein/zwei mal im Jahr kann man ja ein unlackiertes Horn auch polieren. Das Beste wäre natürlich, sich das ganze mal zeigen zu lassen. So ein Horn ist ja auch recht teuer. Aber lass dich nicht abschrecken - Reinigung und Plege des Instrumentes gehört einfach zum spielen dazu wie das tägliche Üben.

Das Material ist Horn + nicht Holz, oder ?

Bei Horn kannst du es auf jeden Fall mit Wasser ausspülen.

Mit dem Duschkopf durchspülen, evtl. mit einer Flaschenbürste.

Das Instrument heißt Horn! nicht das Material :P

0
@Salviadivina

Ein Horn (Instrument) ist in der Regel aus Messing/Goldmessing etc. Google einfach mal nach Wiener Horn, dann weißt du worum es hier geht bevor du Ratschläge verteilst...

0

Was möchtest Du wissen?