Unkraut zwischen den Gehwegplatten

10 Antworten

Wegbrennen ist nicht von Dauer und geht nicht so schnell wie manche glauben. Im Fachgeschäft gibt es stabile Kratzer, wenn man damit die Wurzeln erwischt hält das ziemlich lange vor. Tipp: Vorher wässern, dann lassen sih die Wurzeln leichter aus dem Erdreich heraus ziehen. Löwenzahn hat allerdings sehr lange Wurzeln und die bekommt man i. d. R. nicht mit raus. Da nutzt auch Kratzen und Flämmen nichts.

Diese Pflanzen, die Du meinst, sind sogenannte Wurzel"unkräuter" d.h. Du solltest die ganze Wurzel entfernen, wenn Du das nicht machst, werden sie noch lange austreiben. Wenn alles raus ist, musst Du anschlissend die Fugen "versiegeln". Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten : eine davon ist "Pflasterfugenmörtel" !

Besten Dank für die hilfreichen Hinweise.

0

Einfach mit einem Brenner das Unkraut killen. Das macht sogar richtig Spaß ;) Oder das ganze Elend mit Kunststofffugenmörtel versiegeln - geht auch.

Zu Verfärbungen an den Steinen oder Abplatzungen kann es dabei nicht kommen?

0
@chsteiger52

Nein, die Steine halten das aus. Es sind normalerweise entweder Natursteine, Beton oder gebrannte Ziegel, da passiert nichts.

0

Unkraut im Erdbeerbeet vermeiden?

Hallo, ich habe ein Erdbeerbeet welches mit Unkrauf (Schachtelhalm etc) nervt und suche jetzt nach einer Methode für bequeme Menschen (wie mich g) dieses Problem dauerhaft zu lösen.

Stroh ringsum legen: hier befürchte ich dass das rasch zu faulen/schimmeln anfängt.

Unkrautfließ: wär schon besser - jedoch meiner Meinung nicht ideal wegen ausgeschwemmten Kunststoff-Inhaltsstoffen. -schließlich essen dann auch Kinder diese Erdbeeren

Was mir eingefallen wäre: die Zwischenräume mit Fliesen oder ähnlichem auslegen - dann wären nur noch die "Fugen" ein möglicher Keimplatz für das Unkraut. Was meint ihr dazu? funktioniert das oder gibt das ein Wärmeproblem? andere Bedenken?

...zur Frage

Suche ein Hausmittel gegen Unkraut

Ich habe auf meiner Terrasse zwischen den Gehwegplatten das Unkraut auf deutsch gesagt; rausgepopelt bis auf's letzte! Nun suche ich als Überbrückung irgend ein Hausmittel was hilft das das Zeug aufhält zu wachsen oder wenigstens es verlangsamt!

...zur Frage

Unkrautvernichtung auf Gehwegen

Mit was kann ich meinen Gehweg gegen Unkraut behandeln?

...zur Frage

Ich mochte Chemie noch nie,

weder in der Schule, noch im Haushalt und ganz besonders nicht im Garten!

.

Wie entferne ich das Unkraut in den Fugen zwischen meinem „Knochenpflaster“? Ich habe es jahrelang mit dem Fugenkratzer gemacht - viel Arbeit und das das Zeug kommt nach einer Weile wieder. Wenn ich hinten angekommen bin, kann ich vorne wieder neu anfangen :o(.

.

Nun habe ich mir einen Fugenbesen gekauft! Ebenfalls viel Arbeit - das macht bei 32° im Schatten absolut keinen Spaß.

.

Mein Nachbar (gleiches Problem) hat das Unkraut zwischen den Steinen einfach mit Chemie weg gespritzt. Es wurde nach ein paar Tagen gelb, und er konnte es einfach zusammen fegen! Das will ich aber nicht, weil ich das der Umwelt, den Kleintieren und den Vögel nicht antun möchte!

.

Welche Möglichkeiten umweltfreundlicher Art gibt es noch? Wie bekommt Ihr das Pflaster sauber?Was hilft, was körperlich weniger anstrengend und Schweiß treibend ist und trotzdem wenigstens für eine Saison Erfolg verspricht?

.

Ich bitte um Erfahrungsberichte

...zur Frage

Wer kennt ein schonendes Mittel gegen Unkraut zwischen Gehwegplatten?

Hallo, ich möchte das Unkraut in meinem Garten zwischen den Gehwegplatten schonend bekämpfen (keine Chemiekeulen). Ein Bekannter gab mir den Tip, Kochsalz in Wasser aufzulösen und anschließend mit der Gießkanne verteilen. In welchem Verhältnis sollte das Kochsalz mit dem Wasser aufgelöst werden und schadet es nicht der Oberfläche der Pflastersteine bzw. Gehwegplatten?

...zur Frage

Rasenpflege im Frühjahr

Hallo zusammen,

habe ein paar Fragen zur Gartenpflege:

Ich habe den Rasen vor 3 Tagen ganzflächig mit einer Dünger-Moosvernichter-Mischung behandelt. Das Moos ist zum größten Teil schon braun und sobald der regen vorbei ist, werde ich diesen mit einem Handvertikutierer entfernen.

da ich den Garten erst dieses Jahr übernommen habe und der Vorbesitzer ihn scheinbar, bis aufs Mähen, kaum gepflegt hat, gehe ich davon aus, dass nach dem Vertikutieren größere kahle Stellen entstehen werden, die ich nachsäen muss.

Nun komme ich zum Unkraut: Wie entferne ich das am besten (außer per Hand)? Wird das Unkraut durchs vertikutieren auch entfernt, oder bleibt es bestehen? Muss ich die kahlen Stellen nach dem Entfernen des Unkrautes auch nachsäen wie beim Moos, oder wächst der Rasen da von alleine nach?

Über hilfreiche Antworten auf meine Fragen würde ich mich sehr freuen und wäre sehr dankbar.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?