Unkraut aus Gartenbeet entfernen?

Betroffenes Gartenbeet - (Garten, Unkraut entfernen, gartenbeet)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich kann dir eine Schuffel empfehlen. Damit entfernst du das Unkraut direkt an der Wurzel und es kommt so schnell nicht wieder. Habe dir hier einmal einen Artikel zum Thema Schuffel herausgesucht. Dort erhältst du wissenswerte Informationen zu diesem Gerät und der Benutzung. Möchte keine Werbung für die Seite machen, kaufen kannst du das Gerät in fast jedem Baumarkt :)

Hoffe ich konnte dem ein oder anderen helfen!

Beste Grüße

Peter

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Reis es raus was anderes bleibt dir nicht übrig Roundup würde ich nicht benutzen da  dir die Johannisbeere auch eingeht bzw wenn sie nicht ein geht hast du das Gift in den Beeren 

Welche chemischen Mittel helfen am effektivsten gegen Girsch?

Natürlich weiß ich, dass man am besten die Wurzeln komplett entfernen muss, um Girsch zu bekämpfen. Aber an einigen Stellen ist dies entweder nicht möglich oder zu zeitaufwendig.

Es gibt ja auch diverse Pestizide zu kaufen, die Girsch und andere Unkräuter angeblich vernichten. Aber wächst dann nicht evtl. doch noch wieder neues Unkraut aus den Wurzeln oder nehmen die Wurzeln über die Blätter tatsächlich das Gift auf und sterben komplett ab?

Und sterben bei solchen Aktionen nicht auch all die anderen Pflanzen mit ab, die etwas von dem Mittel abbekommen? Größeren Bäumen werden diese Pestizide sicherlich nichts ausmachen aber wie sieht das mit jungen, noch kleinen Sträuchern oder gar Stauden aus?

Ich habe mal auf einem Mittel gelesen, dass es speziell gegen Girsch hergestellt sei. Aber würde nicht auch ein solches Mittel, all die anderen Pflanzen mit weichen Stängeln oder dicht am Boden wachsenden Blättern zerstören? Anderseits gibt es ja auch Spritzmittel für den Rasen, die tatsächlich helfen und den Rasen nicht beschädigen. Gibt es ein solch gezieltes Mittel auch gegen Girsch?

Welches Mittel hilft am effektivsten? Und wo kauft man Pestizide am besten?

...zur Frage

ist Folie für das Ersticken von Unkraut schädlich für meine Bambuspflanzen?

ich habe vor die Seite zum Nachbargarten mit einer Folie zu belegen und darauf Kieselsteine zu legen, um das Unkraut darunter zu ersticken. Dieses, damit der Nachtbar nicht von dem Gewächs belästigt wird, das dann über seinen Zaun wächst

Allerdings habe ich neben dem Bereich meine Bambus stehen, die weiterhin gut gedeihen sollen

  1. Kann ich ohne Bedenken, diese Folie und Kieselsteine legen?
  2. gibt es noch eine preiwertere Methode?
  3. wie sieht es aus mit Rindenmulch oder normaler Blumenwerde über der Folie?

Nur habe ich Angst, dass auf der Blumenerde irgentwann mal neues Unkraut wächst

Was ist denn das Beste?

Vielen Dankfür eure Antwort

...zur Frage

Pflanzen und Unkraut entfernen?

Ein Hang (ca. 15 qm) soll komplett von allem befreit werden, was da wächst. Hat jemand eine Idee, wie man das am besten anstellen kann?

einfach alles rausreißen oder im Voraus mit Unkrautvertilgungsmittel einsprühen?

Vielen Dank im Voraus..

...zur Frage

Im Beet ist eine Schicht Rindenmulch- darf ich dort Thuja oder Zypresse pflanzen?

Hallo,

ich habe ein großes Stück Erde im Garten, wo dick Rindenmulch drauf ist. Nun wollen wir dort Thujas oder Zypressen als Sichtschutz pflanzen (wohl erst im Herbst). Können wir das einfach so machen oder ist der Rindenmulch vorher zu entfernen?

Gruß, Nschotschi

...zur Frage

Hunde lieben in den frühen Morgenstunden meinen Vorgarten

Fast täglich entferne ich den Hundekot aus meinem Vorgarten. Zum Frühjahr möchte ich den Rasen entfernen und dort Kies und auf den Blumenbeeten Rindenmulch machen. Wer hat Erfahrung damit, ob die Hunde auch den Kies und Rindenmulch lieben.****

...zur Frage

Darf der Hausmeister meine Pflanzen einfach so entfernen ohne meines Wissens?

Wir wohnen in einer Eigentümersiedlung. Mit lauter kleinen vorgärten die zu den jeweiligen Wohnungen gehören. Es sind keine Zäune angebracht, leider. Jeder kann in dem garten rumspazieren. Ist aber eher selten das sich das auch wirklich jemand traut außer freilaufende Katzen und Hunde. Wir dürfen in unserem Garten selber pflanzen jedoch keine Nutzpflanzen. Der Rasen wird vom Hausmeister gemäht und das zurückschneiden der Büsche müssten eigentl. wir machen, jedoch wenn man den Hausmeister fragt wird er erst pampig schneidet dann die Büsche aber dennoch zu. Eines Abends kam ich heim dann war kahlschlag in unserem Garten und bei der Nachbarin.. wir haben uns total geärgert sah einfach schrecklich aus alles leer kein stäuchlein mehr. Da ich Vollzeit berufstätig bin sehe ich den Hausmeister selten. Meine Nachbarin ist daheim bei ihr hat er was neues gepflanzt weil sie ihn drum gebeten hat. Auf die frage von der Nachbarin ob er bei uns was pflanzt hiess es nur.. keine Ahnung ob die das wollen. Da der Hausmeister anscheinden nicht so oft rasenmäht mäht er den Rasen immer so kurz das die Erde schon zu sehn ist. Richtig löchrig.. nicht schön.. Jetzt ist es schon 3 mal der Fall gewesen das er einfach Blumen sogar kleine stäucher (Flieder) einfach weggemäht hat von uns. Ich mein das kostet doch auch Geld. Wir schauen das es schön aussieht und jedes mal mäht er uns was weg.. Reden brauchen wir mit Ihm darüber nicht.. intressiert ihn nicht..

Darf er das überhaupt? Ist das nicht Privateigentum wenn ich was pflanze? oder ist es das nicht mehr weil ich es ja in dem garten von einer gemieteten Wohnung verpflanze? ich hab schon so viel in den Garten reingesteckt an zeit und Geld. Bin echt sauer das der Hausmeister jedes mal mein zeug entfernt obwohl wir lt. Vertrag was pflanzen dürfen sogar sollen. Viermieter brauchen wir auch nicht fragen das interessiert die nicht.. Zudem haben diese selbst am Anfang was eingepflanzt was dann wieder vom Hausmeister entfernt wurde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?