Unkontrolliertes Schreien

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Empfehlung ist: gehe mit deinen negativen Erinnerungen anders um. Fange an, zu fühlen, wie sich die Erinnerungen anfühlen, dass dagegen anschreien ist ja nichts anderes als eine Form der Verdrängung. Gefühle wollen gefühlt und nicht "angeschrien" werden. Stell Dir einmal vor, Du bist als Kind angeschrien worden (oder sonstwie verletzt worden) ...jetzt kommt dieses alte Gefühl, was Du Dir auch durchaus als kleines verletztes Kind vorstellen kannst, das Du mal warst, hoch und klopft sachte bei Dir an und sagt:"Guck doch mal, wie schlecht es mir geht.. nimm mich doch mal in den Arm" und Du fängst an dieses Gefühl (kleine Kind) anzuschreien.... Gefühle wollen gefühlt und angenommen werden, darüber nachzudenken bringt nichts und sie zu verdrängen schon gar nicht. Verdrängt Gefühle "verstecken" sich sozusagen und wirken aus "dem Keller" umso mächtiger und bestimmen Dein Leben. Ein Gefühl zuzulassen macht den Weg frei für wahre HEILUNG. Alles Liebe Dir!

Versuch es mit einem Traumatherapeuten der EMDR macht.

Hallo,

ja, geh am besten zum Fachmann, Psychiater, Psychologe. Es gibt auch eine sog. "Schreitherapie"... Bestimmt gibt es auch Selbsthilfegruppen für traumatisierte Menschen...

Gute Besserung, Emmy

Du kannst doch nicht erwarten, bei solch einem Problem, normale Antworten zu bekommen. Du solltest unbedingt einen Psychologen aufsuchen!

Alles Gute, Sina

Was möchtest Du wissen?