unkontrollierbarer Wutanfall, normal?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Oh, meine Schwester ist ähnlich gelagert. Wenn ich sie anrufe, tropft ihre negative Art schon aus dem Telefonhörer. Sie ist pampig, rechthaberisch und launisch. Meist sag ich dann so was wie "oh, ich merke, daß ich dich im falschen Moment erwische", oder "ich denke, wir telefonieren besser später noch mal". Dann verabschiede ich mich schnell.

Meist kommt dann eine SMS mit einer Entschuldigung.

Es ist wahrlich nicht einfach, mit Menschen umzugehen, die die persönliche Last in welcher Form auch immer versuchen, bei einem abzuladen.

Fakt ist aber, daß ich mich nach solchen Gesprächen, wenn ich sie zulasse, immer schlechter fühle, als davor.

Also habe ich Methoden und Sätze entwickelt, um da rauszukommen.

Eigenschutz geht vor Fremdschutz und ich habe ein ziemlich großes Päckchen, was ich alleine schultern darf. Da brauche ich echt nicht noch irgendeinen negativen Müll von anderen.

Nur kurz zum Verständnis: Ich helfe gerne, wenn ich gefragt werde und lege mich dafür auch wirklich krumm. Aber ich bin keine Müllhalde für negative Gefühle, Wut, Ärger, Neid und allgemeine Lebensunzufriedenheit.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn mich Leute nur noch blöd anmachen und ich weiß dass ich mich unnötig aufregen muss, gehe ich einfach oder lege auf.
Man muss sich auch nicht zum Narren halten lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?