Unklarheit bezüglich NC?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nicht jedes Bundesland hat einen NC, sondern einige Unis und auch nur in bestimmten Studienfächern. Nämlich in denen, wo es mehr Bewerber als Studienplätze gibt.

Außerdem kann sich der NC jedes Jahr ändern. Konkret gibt er den schlechtesten Abiturdurchschnitt des vorherigen Jahres an, mit dem sich eine Abiturient für das Studienfach beworben hat.

Beispiel: Medizinstudium 2015. Der Abiturdurchschnitt des schlechtesten Bewerbers, der noch angenommen wurde, lag bei 1,7. Dann ist dies der NC für das Medizinstudium im Jahr 2016. Wer einen schlechteren Durchschnitt hat, muss darauf hoffen, dass es mehr Studienplätze gibt als Bewerber mit einem Durchschnitt von 1,7 oder besser.

Wenn es also 20 Studienplätze gibt, aber nur 18 Bewerber mit einem maximalen Abidurchschnitt von 1,7, dann haben 2 weitere Bewerber mit einem Durchschnitt von 1,8 oder schlechter eine Chance, angenommen zu werden. Folglich entspricht der NC für das darauffolgende Studienjahr wieder dem Abiturdurchschnitt des schlechtesten Bewerbers

Natürlich kann auch der umgekehrte Fall eintreten. Wenn es auf 20 Studienplätze mehr Bewerber gibt und der schlechteste hat einen Durchschnitt von 1,6, dann wird er nicht genommen, obwohl er unter dem NC von 1,7 liegt. Und der NC des Folgejahres entspricht denn dem Durchschnitt des schlechtesten Bewerbers.

So ist mir das mit dem NC mal erklärt worden. Ich hoffe, alles richtig wiedergegeben zu haben. Selber war ich nämlich nie in einer solchen Situation. Mein Wissen entspricht also dem Hörensagen.

Gruß Matti

Was möchtest Du wissen?