Universum System HiFi 6000

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

beim Universum 6000 System gab es über die etwa 8 Produktionsjahre einige Decks.

Das "Basisdeck" hatte mechanische Laufwerktasten, die Mittelklassedecks hatten elektronische Tipptasten und das Spitzengerät hatte eine programierbare Zeitschaltuhr mit geschalteten 220Volt Steckdosen für den Tuner und Verstärker auf der Rückseite.

Um rauszufinden welches Kasettendeck vorliegt sollte man die TK Gerätenummer auf der Rückseite ablesen. Damit kann man dann versuchen eine BA im Netz zu finden oder beim Schlatungsdienst Lange in Berlin zu kaufen (Wenns wirklich wichtig ist aber evtl ist es bei Radiomuseum findbar).

Als Diagnose würde ich erst mal versuchen was passiert wenn man den Kippschlater Stromlos betätigt und was passiert wenn man dann das Deck ans Stromnetz nimmt. Kann auch sein das der Kippschalter/Schibeschalter mit der Kassettenbelegung gekoppelt ist bzw der Aufnahmeschutzerkennung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

  • Memory speichert den Bandzeitpunkt, bei billigen Geräten den Bandzählerstand bei teueren wird der Zeitpunkt exact auf die Sekunde gespeichert. Die Funktion braucht man primär für Mittschnitte

  • der Bereitschaftkippschalter hat vermutlich eine Play (grün) und eine Record (rot) Position. Sinn ist das man trotz der Tipptastenlaufwerke mit einer Zeitschaltuhr arbeiten kann.

Das grössere 6600 Deck hatte eine eingebaute Zeitschaltuhr und auch Echtzeitmemory

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sklassew100
15.01.2013, 21:31

Ok die Memory Taste is mir klar geworden. Der Bereitschaft-Kippschalter hat eine "Ein" und "Aus"-Position. Der Schalter bleibt immer auf der "Aus"-Position. Hebe ich diesen an und lasse ihn wieder los, springt er wieder nach unten, auf die "Aus" Position.Ist dieser vieleicht kapputt, oder gehört das so?...

0

Was möchtest Du wissen?