universum hoch runter links rechts?

7 Antworten

Mit dieser Ansicht liegst Du reichlich daneben. Es hängt vom Standort des Betrachters ab, ob etwas über oder unter, rechts oder links ist.

Da die Erde sowohl um sich selbst, als auch um die Sonne rotiert, würde sich so betrachtet die Flugrichtung der Rakete von Deinem Standort in xDorf ständig ändern. Du kannst also nur zum Zeitpunkt des Startes eine Richtung angeben, je nachdem wie "kleinlich" man ist, hat sich Sekunden, Minuten oder Stunden später die "Richtung" der Rakete geändert, nicht weil die Rakete ihren Flug verändert hat, sondern Du Deinen Standort ....

Da Du keinen Fixpunkt hast, von dem aus Du im freien Raum (also im All) aus sagen könntest "Ja, also das da ist "oben" und da ist "unten", kannst Du das so nicht ausdrücken.

Aber: Du hast insofern recht, als dass beide Raketen sich immer weiter  in die entgegengesetzte Richtung (also voneinander weg) bewegen würden.

Da liegst du falsch. Die Raketen würden nach relativ kurzer Zeit von  irgendwelchen Objekten angezogen werden, vom Kurs abkommen und wahrscheinlich in die Sonne stürzen.

Übrigens hat Norden und Süden nichts mit oben und unten zu tun, zudem sind diese Orientierungen außerhalb der Erde ohnehin nicht mehr gegeben.

 

Warum wandert der magnetische Nordpol?

Wenn sich Norden verschiebt, verschieben sich dann auch alle anderen Himmelsrichtungen im gleichen Verhältnis? Wenn wir uns die Himmelsrichtungen auf einer Uhr vorstellen und Norden liegt genau auf der 12, dann liegt Süden auf der 6. Verschiebt sich der magnetische Nordpol nun auf die 1 müsste Süden auf der 7 liegen, stimmts?

Am magnetischen Nordpol müsste die Kompassnadel doch auch immer nach Norden zeigen, egal wie man sich dreht. Gibt es da Filmaufnahmen die dieses zeigen?

...zur Frage

Wo war der Anfang?

Es ist eine Frage die ich mir schon als kleines Kind gestellt habe. Nun, laut vielen Menschen und Theorien war der Anfang des Universums unser weltbekannter Urknall. Auch wenn es vielleicht nicht stimmt oder schon, musste doch ein gewisses "Etwas" (was für mich undefinierbar ist) das doch ausgelöst haben. Und dieses "Etwas" muss ja aus undefinierbaren "Dingen" bestehen, aber woher kommen diese "Dinge" (vergleichbar mit Atomen), die das "Etwas", welches unser Urknall (oder auch andere Theorien) ausgelöst hat. Manche, beziehungsweise viele Menschen sehen dieses "Etwas" als Gott, jedoch gehöre ich nicht dazu, da er mich nicht überzeugen konnte. Aber was hat dieses "Etwas" denn erschaffen, was hat dieses "Etwas" so definiert, sodass wir definiert werden konnten. Und was war denn vor dem Erschaffer des "Etwas". Wo hat denn alles angefangen, und was war denn vor dem Anfang, und noch weiter davor. Das sind Fragen, die mir den Schlaf rauben, Fragen die die Sinnhaftigkeit meines Lebens in Frage stellen, Fragen die mich zum verzweifeln bringen und Fragen, die mir niemals beantwortet werden können. Ich habe Angst, wenn ich darüber nachdenke. Ich bitte euch meine lieben Mitmenschen, helft mir damit klar zu kommen so wie ihr es tut. Bitte helft mir.

...zur Frage

Von wo starten die russischen Rakete ins Weltall?

USA schickt ihre Raketen von florida ins Weltall.

ESA schickt ihre Raketen von französischem Guayana ins Weltall.

Diese zwei Orte sind am Äquator am nähesten und sehr gut für einen Startvorgang.

Woher schickt Roscosmos seine Raketen ins Weltall? Russland hat doch kein Landesgebiet in der nähe vom Äquator.

Wenn sie das im Ausland machen ist das legal???

...zur Frage

Der geografische Nordpol ist der magnetische Südpol. Physikarbeit

Hey, also

der geografische Nordpol ist ja der magnetische Südpol. Das weiß ich. Und, dass die "Nord-Seite" der Kompassnadel immer nach Norden zeigt, ist auch klar :D

aber wie ist die Nadel gepolt, bzw. welche Anziehungskraft hat der geografische Nordpol?

Ich weiß, dass er nciht direkt geladen ist, aber irgendwas muss er doch sein, um eine anziehende/abstoßende Kraft zu haben oder nicht?

Und jetzt ist meine Frage, wie ist die Nord-Seite der Kompassnadel geladen. und Wie der Nordpol?

Ich hab irgendwo gelesen, dass der magnetische nordpol positiv ist, dann müsste die kompassnadel doch possitiv sein und der nordpol negativ oder nicht?

danke und ich weiß, dass das alles etwas verwirrend geschrieben ist :D aber physik ist echt nicht mein fach.

...zur Frage

Physikhausaufgaben: Die Erde als riesiger Magnet. Kann mir einer die Aufgabe erklären?

Hallo, ich verstehe meine Hausaufgaben nicht und hoffe, dass i.einer von euch mir erklären könntet.

Wenn man einer Kompassnadel nach Norden folgen würde, käme man nicht genau am geographischen Nordpol an. Vielmehr würde man im Norden Kanandas landen (Wieso eig.?) - über 1000km vom geographischen Nordpol entfernt. Dort liegt der magnetische Südpol. Wir müssen also zwischen den geographischen und den magnetischen Polen der Erde unterscheiden. Den Winkel zwischen der geographischen Nord-Süd-Richtung und der Stellung der Kompassnadel nennt man Deklination oder Missweisung. Bei uns beträgt sie etwa 2°. -Wie ändert sich die Deklination, wenn wir nach Norwegen reisen? -Wohin würde die Kompassnadel am geographischen Nordpol der Erde zeigen? -Auf welchem Kontinent ist die Deklination annähernd null? Ein Dankeschön im voraus!

...zur Frage

Universum expandiert, krümmung?

Könnte mir bitte mal jemand erklären, wie das Universum immer weiter expandiert, dabei der Raum aber gekrümmt ist? Das widerspricht sich doch. Eigentlich müsste es doch dann eine Kugel sein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?