Universum - Beantwortet bitte meine fragen! (:

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schöne Sache, dass du dir Gedanken über solche Themen machst, vielleicht studierst du ja mal Physik in der Richtung Astronomie oder Kosmologie.

Macht ihr euch öfter über das Universum Gedanken? Auf jeden Fall es ist ein sehr interessantes Thema und faszinierend!

Ist es wirklich unendlich?- Wenn nein was ist dahinter? Wir wissen das noch nicht so genau, einfach aus der Tatsache heraus, das uns Licht ab einer bestimmten Grenze in der gesamten Existenzzeit des Universums noch nicht erreicht hat können wir ab dieser Grenze auch nicht weiter mit Teleskopen etwas sehen. Es könnte unendlich sein, könnte aber auch eine Grenze haben, wir wissen aber, dass es sich ausdehnt und das immer schneller.

Kennt ihr ein schönes Buch über das Universum? Ich könnte dir ein paar Fachbücher empfehlen, aber da du "nadi2000" heißt, könnte es sein, dass du erst 12 Jahre alt bist. Es gibt sicher ein paar Bücher zu dem Thema ohne groß Wissenschaftlich zu werden, ansonsten ist "Das Sonnensystem - Ein G2V Stern und neun Planeten" von Roman Smoluchowski noch relativ lesbar denke ich. Es ist gut bebildert und nicht sooo kompliziert geschrieben. Allerdings auch schon ein wenig veraltet (wurde schon 1983 herausgegeben). Da gibt es sicher bessere.

Habt ihr manchmal angst vor dem Universum? Das ganze ist natürlich sehr imposant aber wirklich Angst habe ich nicht.

Ich hab mal gehört Sterne sind Sonnen, aber Sonnen sind keine Sterne. Andersrum würde es besser passen. Jede Sonne ist ein Stern. Aber einen Sterne gibt es auch im Neutronenstern Stadium zum Beisiel, wo er unserer Sonne nicht mehr ähnelt. Alle Sterne verhalten sich während ihrer normalen Brennzeit wie unsere Sonne in etwa d. h. Fusionieren fröhlich vor sich hin und "produzieren" somit einen Haufen Energie die dann vorallem als Hitze und Licht und andere Strahlung abgegeben wird.

Wie ist das Universum entstanden? Wir wissen es noch nicht genau, die bekannteste und anerkannteste Theorie ist die Urknall Theorie, nach der das Universum explosionsähnlich entstand und sich sämtliche Materie und Energie (sowie Antiteilchen und unsere 3 Raum sowie 1 zeitdimension) sich gebildet haben.

Was gibt es noch für interessante Themen über das Universum? Es gibt einen Haufen an extrem interessanten Themen über das Universum, kaum eine Wissenschaft (ausser die Teilchenphysik und Quantenphysik) ist so rätselhaft und voller Wunder wie die Astronomie und Kosmologie! Das Lebensende eines Sterns, schwarze Löcher, kosmische Hintergrundstrahlung, Exoplaneten (gibt es irgendwo intelligentes Leben, ausser auf der Erde?) , und natürlich die drei wohl größten Fragen der Physik haben natürlich auch etwas mit der Kosmologie zu tun: Wo ist die ganze Antimaterie, wenn doch beim Urknall Antimaterie und Materie in gleichen Teilen aufgetaucht sein müsste?, was ist eigentlich diese Gravitation (Gravitation ist immer noch nicht so wirklich ersforscht) ?, was ist diese mysteriöse dunkle Materie und Dunkle Energie (Rechnerisch muss es die beiden geben, aber gefunden wurde noch nichts!) ?

Ich hoffe du beschäftigst dich weiter mit den Themen und mein Text war nicht zu langweilig!

ich hab' ein buch da steht auch drin wie sterne veralten und sterben. (und noch mehr) danke. das war echt hilfreich! ich werde dies als hilfreichste antwort auszeichnen so bald es möglich ist.

0

Ganz begeistert bin ich von Ihrem völlig qualifizierten Text. Endlich mal eine Antwort, die die Rätsel darstellt. Da gibt es viel zu tun. Sie haben das Problem mit der "Unendlichkeit" : Ist es wirklich unendlich?- Wenn nein was ist dahinter? offen gelassen. Man muss hierzu sagen, was "Unendlichkeit" bedeuten soll. Sicher kennen Sie das Beispiel von der Küchenschabe, die auf einer Kugel herumläuft und irgendwann eventuell vielleicht genau auf dem Ort ankommt, wo sie gestartet ist. Sie kann unendlich oft neben dem Start-Punkt vorbeilaufen. Hier muss die Mathematik mit einem Epsilon für die Bewertbarkeit des Abstandes eingreifen. Die "Unendlichkeit" ist nicht ausreichend definiert, würde ich mal platt sagen. Wie ist das "Universum" entstanden? Diese Frage steht neben der Unendlichichkeit. Muss es "entstehen"? Fragen über Fragen. Strengen wir uns ein wenig an. Vielleicht bekommen wir manchmal eine Antwort. "Sinn" erzeugen wir selbst.

0

Er hat aber doch wohl nach dem Universum gefragt und nicht ach dem bestirnten Himmel.

0

Schau dir doch mal ein paar Videos auf Youtube darüber an. Einfach universum (evlt noch doku) eingeben da kommt genug. interessiert dich bestimmt und beantwortet ein paar fragen

Hallo nadi2000! :)

Macht ihr euch öfter über das Universum Gedanken?

Nicht nur öfter, sondern die ganze Zeit. Es vergeht kaum ein Tag an dem ich mal nicht an Astronomische Sachen gedacht habe. Einige Leute haben sogar den Beruf, den ganzen Tag an Formeln herumzufuchteln und ein Bild auf unser Universum zu werfen. Das Universum ist für uns trotzdem nicht zu verstehen, denn unsere Intelligenz reicht einfach nicht aus!

Ist es wirklich unendlich, und wenn Nein was ist dahinter?

Nein, das Universum ist nicht unendlich! Momentan besitzt es eine Ausdehnung von ca. 78 Milliarden Lichtjahren. Würde es unendlich sein, würde es sich nicht mehr ausdehnen. Da dies aber der Fall ist, wird es irgendwo eine "Grenze" geben. Was hinter dieser Grenze ist, können unsere Physikalischen Gesetze natürlich nicht ergründen, aber es existieren, die gängigsten Theorien. Wir können jedenfalls ausschließen, dass sich Raum oder gar Zeit hinter unserem Universum befinden! Man geht zum Beispiel davon aus, dass sich vielleicht Nachbaruniversen hinter unserem befinden, aber Überlegungen wie diese, sollten stets mit äußerster Vorsicht behandelt werden.

Kennt ihr ein schönes Buch über das Universum?

Stephen und Lucy Hawking: Der Geheime Schlüssel zum Universum!

Habt ihr manchmal Angst vor dem Universum?

Jain! Ein Blick durchs Teleskop reicht aus, um zu sehen, dass Angst noch milde ausgedrückt ist. Wenn du die Schwerpunkte aber auf Gefahren aus dem Weltall setzt, dann kann ich die Antwort ganz klar verneinen. Unsere Wissenschaft ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass sie früh genug bemerkt, falls es etwas unangenehmes gibt. Also vor Meteoriden und Aliens usw. habe ich keine Angst! Wenn ich mir aber die Größe und Ausdehnung des Universums anschaue, kommt sogar sehr viel Angst und vorallem Respekt in mir hoch. Schließlich begeben wir uns da in Dimensionen, die weit außerhalb unserer Vorstellungskraft liegen!

Sterne sind Sonnen, aber Sonnen sind keine Sterne! Wie kann man das verstehen?

Ich erkenne da keinen wirklichen Sinn im Satz. Jeder Stern den wir Nachts sehen, ist nichts anderes als eine Sonne. Unsere Sonne ist ein Stern und Sterne sind Sonnen. So einfach ist das!

Wie ist das Universum entstanden?

Ich musste etwas schmunzeln als ich diese Frage gelesen habe. Warum? Die gängigste Theorie der Entstehung des Universums ist der Urknall! Dieser ist auf keinen Fall in eine Antwort zu fassen, aber eine Kurzfassung wird wohl noch drin sein. Es war laut der Wissenschaftlichen Hypothese so: Vor 13,75 Milliarden existierte ein Punkt den nannte man Singularität. In diesem Punkt bildeten 4 Kräfte eine Grundkraft. Nun dehnte sich der Punkt schlagartig aus. Der Urknall bezeichnet keine Explosion sondern das gemeinsame Entstehen von Raum, Zeit und Materie aus eine ursprünglichen Singularität. Warum sich der Punkt ausdehnte ist noch nicht klar!

Das Universum war zu diesem Zeitpunkt extrem heiß! Es war so heiß, dass kein Atom entstehen konnte. Doch als das Universum kühle wurde, bildeten sich Quarks und Antiquarks. Diese vernichteten sich bei Kollsionen gegenseitig, doch es gab einen leichten Überhang an Quarks. Diese übrig gebliebenen Quarks bildeten die uns bekannte Materie. Sie bildeten Protonen, also die Atomkerne der leichtesten Elemente Wasserstoff und Helium. Das Universum kühlte immer weiter ab, und ca. 200 Millionen Jahre nach dem Urknall entstanden die ersten Sterne. 500 Millionen Jahre nach dem Urknall entstanden die ersten Galaxien. Und vor 4,6 Milliarden Jahren entstand unser Sonnensystem!

Was gibt es noch für interessante Themen über das Universum?

  • Exoplaneten
  • Dunkle Materie
  • Dunkle Energie
  • Sterne (Leben und Tod)
  • Außerirdisches Leben
  • Sonnensystem
  • Urknall
  • Ende des Universums

Diese Liste kann man ewig so weiter führen, denn das Universum umfasst ein unglaublich großes Gebiet, dass nur schwer zu verstehen ist!

Ich hoffe geholfen zu haben!

LG Pflanzengott! :)

Welche Sterne sind Sonnen und welche davon sind Planeten?

wie unterscheidet man sie von einander ( falls das mit blosen auge möglich ist )

ich sehe mir jetzt grade so wie fast jede nacht die sterne an und frage mich wie viele davon sonnen sind

nach dem ich mir auf youtub e " Die größten Sterne im Universum " angesehen habe stelle ich mir die frage jedes mal

...zur Frage

Wie alt wird das Universum werden?

Wie alt das Universum ist, ist ja schön zu wissen. So um die 13 Milliarden Jahre. Und es expandiert so vor sich hin und wird soweit wir heute wissen auch nicht wieder in sich zusammen fallen. Aber die Entropie wird ja immer größer und die Sterne fusionieren immer mehr Wasserstoff zusammen ... Irgendwann ist doch sicher quasi alles aufgebraucht, und dann passiert nichts mehr?

Also was ich mich frage, wie schon in der Überschrift: Wie alt wird das Universum werden?

...zur Frage

Was kommt nach dem Universum-nichts?

Das Universum ist unendlich gross.Oder doch nicht?Wenn das Universum doch nicht endlos ist,was ist dahinter?Kann mir nicht vorstellen,dass es nichts mehr gibt.

...zur Frage

Wie groß ist das Universum und was verbergt dich dahinter?

Ich mache mir manchmal gedanje was hiter ren universum ist ubd ob es unendlich groß ist?wann ist es entstanden?wie ist es endstanden?was gleubt ihr?

...zur Frage

Ist das Universum jetzt endlich oder unendlich? *bitte weiterlesen*

Ich weiß, die Frage gibt es schon oft, aber ich möchte sie unter einem neuen Aspekt stellen. Ich habe oft gehört, dass das Universum wegen des Olbersschen Paradoxon nicht unendlich sein kann, weil sonst der Nachthimmel taghell sein müsste, weil in jeder Richtung ein Stern stehen müsste. Das finde ich auch gut nachvollziehbar. Zudem dehnt sich das Universum ja aus, d.h. es wird größer. Wie sollte es also unendlich sein?

Am Freitag war im TV aber Prof. Ulrich Walter zu sehen, der gesagt hat, dass das Universum unendlich ist. Das hat mich etwas gewundert und ich habe überlegt, wie er darauf kommt. Dann ist mir aufgefallen, dass in jeder Richtung ein Stern stehen könnte, dieser aber so weit weg ist, dass wir ihn mit unserem Auge nicht mehr sehen können. Nachts sehen wir ja mit einem Fernglas auch viel mehr Sterne als mit bloßem Auge. Es erscheinen quasi Sterne dort, wo man mit dem Auge eigentlich nix gesehen hat. Mit diesem Gedanken könnte man das Olberssche Paradoxon ja widerlegen, oder nicht?

Natürlich sind das alles Theorien und keine festen Tatsachen, aber trotzdem interessiert mich diese Thematik brennend und deshalb stelle ich die Frage hier, weil ich weiß, dass sich auf GF einige kompetente Astronomen aufhalten. Daher bitte ich darum, dass die Frage nicht gelöscht wird.

Bitte antwortet auch auf meinen o.g. Gedanken zum Olbersschen Paradoxon.

Danke! LG Draschomat

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?