Universitätsklinik Charité?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In Berlin studiert man bei der "Universitätsmedizin Berlin". Das ist ein Zusammenschluß der ehemaligen Westberliner  "Freien Universität" und der ehemaligen Ostberliner "Humbolduniversität" und findet an den vier universitären Einrichtungen der Charite in Berlin Mitte (Wedding und Mitte), Berlin Steglitz und Berlin Buch statt. Eine Facharztausbildung kann auch in den, der Charite angeschlossenden Lehrkrankenhäusern (zB Vivantes, Helius usw) abgeleistet werden.

Ja kann man.

Voraussetzungen sind ein sehr gutes Abi. Gibt aber natürlich noch weitere wie vorherige medizinische Ausbildung. Kann man aber googlen.

Die Charité ist eine Uniklinik - wie es relativ viele gibt (nunja, aus politischen Erwägungen ist die Charité insbesondere nach der "Wende" massiv gepusht und finanziert worden), und daher kann man dort - wie an allen Universitätskliniken auch, Medizin studieren - so man denn einen Studienplatz hat. Mehr hierzu - wie immer - unter:

hochschulstart.de

oder hier bei gf unter dem tag: "Medizinstudium". Dort wurden und werden die Voraussetzungen bereits hundertfach ausführlichst besprochen.

Wenn du sonst bei der Charité arbeiten möchtest:

https://www.charite.de/karriere/stellenboerse/

(eine Suchmaschine mit den Begriffen: "Charité" und "Job" zu befragen ist recht einfach...)

Was möchtest Du wissen?