Universitätsbibliothek immer öffentlich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zu meiner Zeit musste man den Studentenausweis vorzeigen, wenn man in die Unibibliothek wollte. So einfach kam man da nicht rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blaameimfamous
14.10.2012, 20:24

war das in berlin oder wo anders?

0

du darfst selbstverständlich in eine universitätsbibliothek gehen und dort alles machen, was alle anderen auch machne. es gibt aber je nach hochschule bereiche, die man nur nach anmeldung betreten darf, weil dort zum beispiel besonders seltene oder wertvolle bücher oder schriften liegen.

die studenten stört in eigentlich nicht, weil diese orte immer sehr voll sind. ihr werdet nicht auffallen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du außerhalb der Prüfungszeiten hingehst, darfst du auch als NICHT-Student überall rein. Und Falls nichts anderes frei ist, ist es nicht dreist, wenn du dich an einen Arbeitsplatz setzt.

Es gibt ja auch andere Sitzmöglichkeiten um ein Buch zu lesen.

Ps.: Wann die Prüfungszeiten sind, keine Ahnung :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In meiner regional zuständigen Uni kommt jedermann in die Uni-Bib rein.

Ohne Ausweis kannst du allerdings nichts ausleihen. Den Ausweis kann jeder bekommen, der im regionalen "Einflussbereich" der Uni wohnt.

Diese Bib hat allerdings auch reichlich Preise bekommen, vor allem für die reichliche Ausstattung. Ich kann mir schon vorstellen, dass schlechter sortierte Unis da ebenso beschränken wie beim Zugang für Seminare uä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gerade Semesteranfang ist sollte es kein Problem sein. Und dreist ist es auch nicht. Dreist wäre es nur wenn du dich nicht leise verhältst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?