Universität Essen oder Düsseldorf?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Unis nehmen sich meines Erachtens nicht viel. Mache die Wahl lieber davon abhängig, was du studieren möchtest.

Ich würde dir zum Lehramtsstudium raten. Damit muss man ja nicht Lehrer werden, hat aber trotzdem eine ausreichende Qualifikation, um mit den Anglisten/Amerikanisten zu konkurrieren.

Außerdem erlaubt dir das berufsspezifischere Studium ein einigermaßen sicheres Standbein, wenn du andernorts mit der Geisteswissenschaft nicht unterkommst. Denn Fremdsprachenlehrer werden aktuell eigentlich überall gesucht, die Bachelor-Kombi Germanistik/Anglistik bzw. Amerikanistik hingegen ist eine der am häufigsten gewählten, so dass dort der Berufseinstieg wahrscheinlich erstmal recht holprig wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist doch eher welches Fach dich mehr anspricht? Lehramt ist ja nochmal ne etwas andere Nummer, als zB Amerikanistik...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?