Universität bewerben, Krankenkasse Formular ausfüllen?

2 Antworten

"versicherungspflichtig"

..das musst du ankreuzen- wenn du bisher bei der AOK pflichtversicherst warst.



Lg

da steht aber ein "n." davor

0
@michaelfranklin

Warst du bisher selbst versichert oder in einer Familienversicherung ? ...und wechselst du die Krankenkasse oder bleibst du bei der AOK?

1
@michaelfranklin

Ok....dann versicherungspflichtig ankreuzen.

( für dich gilt dann der Hinweis....)

Du bekommst dann Nachricht über deinen neuen Beitrag von der AOK.

2

Das steht doch alles da - Du hast es selbst hingeschrieben!

Wenn Du das nicht deuten kannst, solltest Du Dir das mit dem Studium nochmal überlegen!

da steht ein "n." davor !!!!! was soll das heißen eigentlich: "nicht" oderrrrr????????

0

man soll halt GENAU die frage lesen

0
@michaelfranklin

Versucht es doch mal mit denken, ist garnicht so schwer!

versicherungspflichtig = pflichtversichert

0
@Einzelfahrer

dachte ich mir auch, aber ich möchte halt keine Fehler begehen, deswegen frage ich nach, wenn es dich stört dann antworte halt nicht. Ich versteh halt nicht die Leute heutzutage die im Internet surfen und leute abf****.

0
@michaelfranklin

Macht ja nichts, ich wollte Dich nur warnen -wenn Du schon bei solchen Fragestellungen überfordert bist, wird ein Studium eine ziemlich große Herausforderung werden.

Trotzdem viel Erfolg!

1

Was ist ein Rückformular?

Hi, ich möchte mich bei einer Universität einschreiben und zur Einschreibung benötige ich jedoch eine Krankenversicherungsbescheinigung die nicht älter als 2 Monate ist mit einem Rückformular. Die Versicherungsbescheinigung ist vorhanden, nur** ein Rückformular, sagt mir nichts. Meine Google suche "Was ist ein Rückformular" übersetzt mir seltsamerweise "Rückformular" auf japanisch. Danke

...zur Frage

Studium Versicherungsstatus?

Ich bin über meine Familie versichert, bis ich arbeite, doch ich bewerbe mich gerade an der Uni Trier und bei Versicherungsstatus gibt es die Auswahl zwischen: "befreit", "dauerbefreit", "Nichtversicherungspflichtig", "versicherungspflichtig" und "freiwillig versichert". Welches davon ist richtig, wenn man durch die Familie versichert ist? Gesetzlich versichert, nicht privat.

...zur Frage

Problem bei der Immatrikulation?

Hallo zusammen,

da ich über meine Eltern privat krankenversichert bin, benötige ich für die Immatrikulation an der Uni eine Bescheinigung zur Befreiung von der Versicherungspflicht. Allerdings erscheint mir dieser Vorgang wie ein Hamsterrad: Um diese Bescheinigung von einer gesetzlichen Krankenkasse zu erhalten, verlangen die nämlich einen Studienbeleg, wie z.B. die Immatrikulationsbescheinigung. Ich war bereits bei einer gesetzlichen Krankenkasse, wo mir gesagt wurde, dass ohne diesen Beleg keine Bescheinigung ausgestellt werden kann.

Wie habt das privat Versicherte unter euch gemacht, bzw. Bekannte von euch? Bei einem der beiden Orte (Krankenkasse oder Uni) muss ich dann ja zwangsläufig ein Dokument nachreichen. Immatrikuliert mich die Uni auch ohne diese Bescheinigung, wenn ich sie in Kürze nachreiche, sodass ich der Krankenkasse den Studienbeleg vorlegen kann? Falls das irgendeinen Unterschied macht: Ich beziehe mich auf die Charité in Berlin.

Außerdem: Bekomme ich diese Bescheinigung kurzfristig, oder nimmt das Zeit in Anspruch? Ich würde es nämlich voraussichtlich entweder kurz vor oder kurz nach (je nachdem) der Immatrikulation machen müssen, wohin ich eine recht lange Anreise habe (wohne nicht in Deutschland), es müsste also quasi "in einem Rutsch" sein.

Vielen Dank für Informationen!

...zur Frage

Gesetzliche Krankenversicherung aussuchen TK wirklich besser als andere?

Hallo, in ein paar Wochen muss ich mich selbst Krankenversichern (bin 23). Viele sind echt begeistert von der TK, in meiner Familie sind alle bei der AOK oder DAK. Ist der Aufwand bei der DAK wirklich höher um etwas bezahlt zu bekommen? Ist eine gesetzliche KV besser als andere?

Danke =)

...zur Frage

wenn ich anfange bei einer Krankenkasse zu arbeiten, ist es dann besser dieser krankenkasse beizutre

beizutreten?

also beispiel ich bin aok versichert und kriege einen Arbeitsplatz bei der DAK.

ist es dann am besten DAK kündigen und zur aok zu wechslen (und umgekehrt wenn die aok mich zum arbeiten nimmt) ?

erwartet dies mein Arbeitgeber?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?