UNIVERSELLES LEBEN,WICHTIG?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin als Kind (durch meine Mutter) im Universellen Leben aufgewachsen. Wenn ich auf die Frage antworte, dann kann ich sie nur so beantworten wie ich die Leute vom UL tatsächlich erlebt habe. Daher kann man sagen sie sind sämtlichen "Ritualen" die aus der katholischen Kirche stammen eher sehr feindselig eingestellt. Und so wie ich es erlebt habe legen sie auf diese Dinge eigentlich keinen Wert. Die wenigsten ULer die ich kannte waren verheiratet, getauft wurde ich nicht, Scheidung ist nicht nötig wenn man nicht heiratet :-) Konfirmation ist nicht nötig wenn man nicht getauft ist :-) Abendmahl gab es, aber das war einfach nur das Essen was es Abends gab :-) so etwas wie Hostien gab es nicht und ein Glaubensbekenntnis auch nicht. Jetzt fragst du dich vielleicht "Wenn es das alles nicht wirklich gab, was gab es dann?" Ich habe mal einen Artikel über das UL Geschrieben in dem ich meine Erfahrungen beim Aufwachsen und meine Einschätzung darüber und wie ich das UL empfunden habe ausführlich niedergeschrieben habe: http://www.simplepedia.de/doku.php?id=universelles_leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?