Unity3D mit C++ programmieren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe Unity noch nicht benutzt, aber es heißt dass es als Scriptsprachen C#, Boo und UnityScript unterstützt.

Wie kommst du auf die Idee, dass C# keine Zukunft hat? Das ist eine Sprache, die lange nach C++ entwickelt wurde und auch viele Probleme, die C++ mit sich bringt nicht mehr hat.

Ich würde das als eine viel modernere Sprache einstufen, wobei man die zwei nicht ganz vergleichen kann. C++ ist eher eine "Systemprogrammiersprache", die einem extrem viel Kontrolle gibt.

Das Ding ist aber auch sehr komplex und man muss schon stark aufpassen, keinen Mist zu bauen... Deswegen geht der Trend seit vielen Jahren zu anderen Sprachen, in denen man in oft auch deutlich weniger Code schreiben muss. Gerade als Scriptsprache für z.B. eine Game Engine nimmt man einfachere Sprachen, die aber auch sehr "mächtig" sein können.

Wenn es unbedingt eine von den beiden sein soll würde ich eher C# als C++ lernen, da hast du als Anfänger sicher weniger Probleme, brauchbare Programme zu schreiben.

Eigentlich würde ich aber noch einfachere und übersichtlichere Sprachen für den Anfang empfehlen.

Wenn du schon von Blender weißt kannst du dir später auch mal die Blender Game Engine anschauen, die wird mit Python programmiert.

Python halte ich auch für die bessere Anfängerprogrammiersprache um überhaupt mal zu verstehen, um was es beim Programmieren geht.

Mit C++ habe ich als Anfänger ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht, man kann viel zu viel falsch machen damit und es ist nicht einfach, es richtig zu lernen.

Welche Website zu C++ liest du denn?

Ganz am Anfang siehts einfach aus, aber das wird schnell anders wenn man versucht mal etwas kompliziertere und sinnvollere Programme zu schreiben.

5

http://ladedu.com

Scheint ziemlich ausführlich zu sein.

0
28
@Ahnungsloser4

Kannst du schon C? Da steht, dass das Kenntnisse in C voraussetzt. Ich habe es mal ein wenig überflogen und ich halte das für ziemlich ungeeignet um Programmieren zu lernen. Davon kann ich bloß abraten, auch als C++ Einführung...

Man bekommt einen Ausschnitt der C++-Syntax erzählt, aber über richtiges Programmieren erfährt man schon recht wenig.

Das liegt zum Teil einfach an der Sprache, aber eine Einführung kann man sogar mit C++ viel besser machen.

Über Algorithmen und Datenstrukturen steht da viel zu wenig; das wäre viel wichtiger, als den Leuten gleich auf den ersten Seiten etwas über "union" und "volatile" zu erzählen, was in dem Zusammenhang echt kein Mensch braucht.

Ein Problem ist auch, dass das so alt ist, älter als der C++-Standard und manche Sachen einfach nicht mehr stimmen oder komplett veraltet sind. Das war vor über 15 Jahren.

Die ganze Präsentation (der Code sieht teilweise ja furchtbar aus) ist auch schon ziemlich vorsintflutlich ;) Der Text ist teilweise auch ziemlich seltsam, könnte an der Übersetzung liegen.

0
5
@tobistenzel

Ich kann kein C. Ok, das mit C++ ist abgehakt.

Dann würde ich schon lieber C# lehren.

Ich hab seit deiner Antwort schon ein bisschen im Web rumgesucht und bin auf das hier gestoßen:

http://www.guidetocsharp.de/

und das hier: geh auf google dann gib "c# open book" ein, gleich das erste das mit galileo

(kann keinen zweiten Link einfügen)

Kanidat 1 hab ich bis Guide/Objektorientierung/Objektorientiertes Paradigma alles gelesen und da standen echt schon verwirrende Sachen drinnen ._.
Muss ich um programmieren zu können die ganzen Abläufe verstehen?

Über Kandidat 2 kann ich noch nichts sagen bin just now am lesen.

Kannst du mir eine gute Website empfehlen?

0
28
@Ahnungsloser4

Sorry, das es ein wenig gedauert hat, war mit dem 28C3 beschäftigt ;)

Ich kenne C# recht wenig und kann nicht sagen, ob die Sprache richtig beschrieben ist, aber den "Guide To C#" halte ich nicht für besonders gut, wenn man programmieren lernen will; auch wenn er meint, dass das auch für Einsteiger ist...

Dass du den Anfang verwirrend findest kann ich verstehen, außerdem bringt das alles recht wenig wenn man etwas lernen will ;)

Er zählt erstmal alle möglichen Sprachfeatures auf bis endlich mal ausführbarer Code kommt. Von der Vorgehensweise halte ich recht wenig, das ist höchstens was für Leute, die schon programmieren können.

Das OpenBook sieht schon schon etwas besser aus (zumindest ab Schnelleinstieg), aber eigentlich hat es die gleichen Probleme. Ich denke nicht, dass das für Einsteiger gedacht ist.

Da ist es auch so, dass einem alles Mögliche erzählt wird, was man gar nicht braucht um anzufangen.

Ein Buch, mit dem man etwas lernen kann sollte sich auf eine Sache konzentrieren und das den Leuten vernünftig und der Reihe nach beibringen, sonst kommt man nur durcheinander und lernt gar nichts...

Ich weiß jetzt nicht, ob es für C# einsteigertaugliche und gute Bücher gibt, aber das liegt auch ein wenig an der Sprache, die eher für (professionelle) Anwendungsprogrammierung gedacht ist. Als Scripting-Sprache für Unity ist das sowieso ein wenig komisch.

Ich kann bloß nochmal sagen: schau dir sowas wie Python an, da verstehst du auch was, vor allem wenn man gute Bücher nimmt:

Das sieht auch fast genauso aus wie Boo, das auch von Unity 3D unterstützt wird. Such mal nach "Learn Python The Hard Way". Das hört sich zwar schlimm an, aber das Buch macht es einfach richtig ;)

0

Was möchtest Du wissen?