Unity media verfolgt mich! Habe alles zurückgeschickt, sogar per Einschreiben!Trotzdem: 95 Euro!

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun wenn Du die Geräte per Einschreiben geschickt hast, ist es elektronisch hinterlegt, das Unitimedia den Brief bekommen hat. Ein DHL Paket hat die gleiche Wirkung.Denn der berechtige Miterbeiter, der Post und Pakete entgegen nehmen darf, hat dafür unterschrieben. Ist die Kündigung von Dir fristgerecht verschickt worden? Wenn ja, ist eigentlich alles rechtens.Durch die fristgerechte Kündigung hat Uniti kein Recht mehr, mittlels Lastschrift die Gebühren einzuziehen. Du sagst Antenne? Oder meintest du Kabelanschluss? Denn nur mit Antenne empfängt man kein Kabelfernehen. Und der Hinweis mit Deinem Ehemann, ist lieb, aber hat mit der Frage überhaupt nichts zu tun. Alles Gute euch beiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja! Gleiche miese Vertreter Masche! Völlig unnützer Vertrag! Gekündigt während Frist, ignoriert worden! Ich wäre mit der Rechtsschutz dagegen vorgegangen, aber uns kam der Zufall zu Hilfe. UM gab die Leitungen im Haus ab und kündigte von sich aus... Ich - UM - NIE WIEDER!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, wenn von Deiner Seite auch einiges unüberlegt war, schreibst Du ja selber, so hast Du beim Kündigen sicher nichts falsch gemacht. Du hast die Nachweise und damit fertig, mehr kann man von Dir nicht verlangen.

Ob nun ein Postbote oder ein Mitarbeiter des Unternehmens Deine Sendung verschlampt hat ist vollkommen egal und für Dich absolut unwichtig. Ich würde den netten Damen und Herrn mitteilen die Sache auch gern für sie teuer zu beenden, indem ich die Sache einem Anwalt übergebe. Sofern Du die Kündigungsfristen eingehalten hast, können die Dir gar nichts.

Im Übrigen ist das eine Masche die man nicht nur bei solchen Unternehmen findet, auch sehr namhafte Unternehmen machen es unterm Strich nicht anders oder aber sehr ähnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?