Unisex-Tarife ab 2013 auch für Studenten und Azubis: Versicherung noch dieses Jahr abschließen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Cyan1,

passender weise bin ich selbst azubi zum treppenterrier ( Versicherungskaufmann)..

also... ich denke Versicherungen sollten in erster Linie Portemonaie- Gerecht sein...

wenn du das Geld zur zeit hast würde es sich schon lohnen jetzt noch die Vorteile mitzunehmen.....

ps. Die Unisex Tarife betreffen NUR die Personen versicherungen... für dich lohnt sich.. in sofern du noch keine hast besonders eine Berufsunfähigkeits versicherung.... Wenn du Student bist möglichst als Student abschließen.. das spart auch nochmal einige euronen...

ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für alle Männer wird die Versicherung teurer - also macht es Sinn als Mann jetzt noch einen Vertrag abzuschießen. Aber auch da ist ein Vergleich der Preise und Leistungen ein Muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo cyan1,

es ist egal, ob Azubi, Student, Angestellter whatever. Für Männer wirds mit dem Unix Tarif durch die Bank teurer, vor allem bei der Privaten Krankenversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung, außer bei der Risiko-Lebensversicherung. Bei Frauen wirken sich die Unisex Tarife genau andersherum aus, bei ihnen wird die Risiko-Lebensversicherung richtig teuer und der Rest etwas günstiger.

Selbst für Jungen und somit auch für Schüler, Studenten und Azubis ist es also interessant bzw. ratsam, jetzt aktiv zu werden.

Man sollte sich aber nicht täuschen lassen. Denn auch wenns eigentlich günstiger wird, ist man versicherungstechnisch in 2013 ein Jahr älter als in 2012, so dass der Vorteil wieder dahin sein kann. Wer also vorsorgen will oder seine Versicherungen ändern bzw. checken lassen will, der sollte es jetzt tun.

Es gibt Versicherer, die bieten eine Umtausch-Garantie. So kann man nichts verkehrt machen: in 2012 abschließen und wenn es in 2013 günstiger wird, dann umtauschen. So ist man auf der sicheren/günstigen Seite.

Am besten Sie fragen einen objektiven weil unabhängigen Versicherungsmakler, der hat die große Auswahl und kann besser vergleichen. Eine gute Empfehlung ist Hoesch & Partner - nicht nur, weil ich da arbeite ;-) - schauen Sie sich einfach die Kundenbewertungen an. Da wird Ihnen nichts aufgeschwatzt, die Berater sind alle angestellt.

Hier direkt deren Unisex Informationen: https://www.hoesch-partner.de/unisex Da gibts auch ein Unisex Info (PDF) mit den Beitragstendenzen. Man darf hier aber leider nur einen Link posten.

Ich bin übrigens kein Berater, sondern Marketingmensch und Webseitenbastler, daher sind alle Infos und Empfehlungen ohne Gewähr. Einfach meine Kollegen fragen, die wissen das ganz genau. Und hier gilt: Fragen und Beraten lassen kostet nichst.

Grüße KoenigLudwig

PS: Ich habe Dir noch ein Video vom ZDF heute journal angehängt, wo das Thema Unisex ausführlich behandelt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KoenigLudwig
29.09.2012, 13:49

Man merkt, dass ich einfach zu viel am Computer hocke. Ich bin mir nicht sicher, ob es nun wirklich Unix-Tarife gibt oder nicht, aber auf jeden Fall haben sie mit dem Thema hier nichts zu tun. Richtig wäre also Unisex Tarif ;-)

0

Hallo cyan1,

gemäß dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs sind Unisex-Tarife grundsätzlich für alle ab dem 21.12.2012 neu abgeschlossenen Versicherungsverträge verpflichtend. Dies gilt natürlich auch für Auszubildende und Studenten.

So sollten z.B. Frauen, die anstreben eine Risiko-Lebensversicherung abzuschließen, nicht mehr zögern und noch vor dem 21.12.2012 einen Vertrag unterzeichnen. Für Männer, die eine Rentenversicherung suchen, ist es ebenfalls ratsam, den Vertrag noch vor der Einführung von Unisex abzuschließen.

Unabhängig von der Unisex Diskussion ist es für jeden wichtig für das Alter vorzusorgen. Bereits als Auszubildender oder Student ist es möglich und auch ratsam vorzusorgen.

Grundsätzlich gilt: Wenn man schon frühzeitig mit dem Sparen fürs Alter anfängt, kann man bereits mit geringen Beträgen eine gute Grundlage für eine Altersvorsorge schaffen.

Viele Grüße Sandra Richers, CosmosDirekt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Versicherungen keine paritätischen Wohlfahrtsvereine sind, werden die Unisextarife teurer werden.

Stand auch gestern so in der Zeitung (ohne das mit der Wohlfahrt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KoenigLudwig
29.09.2012, 13:46

Und das liegt vor allem daran, dass die Beiträge im hohen Maße vom jeweiligen Anteil an Frauen und Männern in den neuen Tarifen abhängt. Den kennt man aber erst in ein paar Jahren, so dass für den Moment ein Sicherheitspuffer einkalkuliert wird - und der macht es eben für alle teurer. Wird, die Versicherten sind also mal wieder die Dummen. Was die da am Europäischen Gerichtshof da verdaddeln, ist halt nicht immer wirklich sinnvoll.

0

Was möchtest Du wissen?