Uniklinik gehen wegen Autismus - Ich hab angst

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wofür schämst du dich denn genau? Zum Arzt zu gehen und untersucht zu werden, ist doch etwas ganz Normales. Dabei herauskommen können nur zwei Optionen: Entweder weißt du danach, dass du Autist bist - oder du weißt, dass du keiner bist. Nichts davon ändert etwas an dir. Du erfährst nur etwas, das schon immer so war.

Weshalb genau musst du denn dorthin?
Diagnostik? Oder sollst du dort irgendwie behandelt werden oder sowas?

Diagnostik

0
@Tuifly123

Dann mach dir keinen zu großen Kopf, da passiert nichts Schlimmes.
Gespräche, Tests ... Und schämen musst du dich da auch nicht, die sehen jeden Tag Menschen mit Autismus-Verdacht.

0
@Tuifly123

falls du wirklich autist bist wird dir eine diagnose wahrscheinlich bei zumindest einer sache helfen. aber auch immer die lage ist - ob sie dir schadet, das hast du selbst in der hand, d. h. es kommt darauf an was du aus der situation machst. sich dafür zu schämen ist sehr schlecht. ich bin autistin und nein ich schäme mich nicht es zuzugeben. schlecht oder manchmal auch schlimm ist wenn die notwendigen mittel gegen die behinderung nicht vorhanden sind. wir autisten haben - falls du es noch nicht weißt - schwierigkeiten damit, mimik, gestik und tonlage anderer richtig aufzufassen.

deshalb entstehen viele missverständnisse die nicht unbedingt als solche erkannt werden. und die können dann je nach situation irgendwas zur folge haben. deshalb kann eine untersuchung nicht schaden aber wichtig ist, dass du in die hände von auf autismus spezialisierten ärzten kommst. wird das so sein? hast du dich darüber schon informieren lassen? (das frage ich dich jetzt deswegen weil du "uniklinik" gesagt hast.)

und wenn du eine diagnose und dadurch probleme kriegst (ist es das, wovor du angst hast? ich nehme es an will mich aber erst vergewissern) - lass die welt spüren, dass du die dass anderssein an sich nicht schlimm findest sondern höchstens situationen in denen die notwendigen hilfsmittel fehlen. die meisten leute sind nett wenn du zu deinen schwächen stehst und du kannst dich mit anderen behinderten anfreunden und autismus-vereinen beitreten. und wer dich wegen deiner behinderung nicht mag ist es auch nicht wert dass du ihn magst.

0

Das ist vererbbar. Es ist nichts, wofür du dich schämen müsstest. Du hast nichts verbrochen.

Was möchtest Du wissen?