Unibewerbung: 4 seitige Abitur-Kopie zusammentackern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

lieber ungetackert lassen da der mensch der das in die hände bekommt teilweise blätter noch einzelnd prüfen will und falls er möchte kann er die sachen immer noch tackern und das wird nun nicht der ausschlaggebende grund sein ob du den job kriegst(oder wo auch immer du die unterlagen abgibst) :)

Das kommt darauf an. Bei einer regulären Bewerbung ist eine beglaubigte Kopie erforderlich. Da werden die 4 Seiten zusammen oben links geknickt und zusammengeheftet. Auf diese Heftung kommt ein Dienststempel. Zusätzlich kommt im Regelfall auf die letzte Seite unten der Beglaubigungsvermerk mit Dienstsiegel. Zud Einschreibung muß man dann das Original vorlegen. Eine einfache Kopie reicht bei Bewerbungen zumindest bei zulassungsbeschränkten Studiengängen nicht aus (es sei denn, es wir ausdrücklich in den schriftlichen Unterlagen gestattet), da sie keinerlei Beweiskraft hat.

Für die Uni brauchst Du eine beglaubigte Kopie. Hierzu gibt es bestimmte Vorschriften! Gibt es mehrere Blätter, müssen diese einzeln beglaubigt, gestempelt und unterschrieben werden oder sie müssen zusammengetackert und so abgestempelt werden, dass sie als eine Einheit erkennbar sind. Das wissen aber die Leute in den Stellen, die diese Beglaubigungen vornehmen.

Nix tackern, keine Büroklammern nix. Einfach hintereinanderweg ins Kuvert legen :)

Was möchtest Du wissen?