Uni Studium, NC unter vorgegebenen?

3 Antworten

Du kannst dich auf jeden Fall immer bewerben, wenn du angenommen bist, bist du angenommen. Das prüfen die ja vorher, ob du zugelassen werden kannst. 

So und zu deinen Chancen: 

Außer dem NC zählen noch Wartesemester rein, mögliche Eignungsprüfungen die stattgefunden haben und ich glaube auch Wehrdienst. Das alles "pusht" deinen NC.

Sollte es dennoch nicht reichen, gelangst du in die Warteliste. Springen welche die zugelassen wurden ab, weil sie ein anderes Angebot angenommen haben. rücken die auf der Liste nach. Je nachdem wie weit du vom NC entfernt bist, sind die Chancen unterschiedlich groß. 

Klappt auch dies nicht, bekommst du nochmals Bescheid, dass du im Losverfahren bist. Ein gewisser Anteil der verfügbaren Plätze wird nämlich ausgelost. Das ist dann reine Glückssache.

Wenn das nicht klappt, dann mach mich beim AStA schlau, in einigen Unis lohnt es sich, sich einzuklagen. 

Viel Erfolg!

Ein NC hat nicht die Eigenschaft "erreicht" oder "unerreicht" zu sein.

Wenn Du Dich für ein zulassungsbeschränktes Studienangebot bewirbst, ist dort die Zahl der maximal zu vergebenden Studienplätze festgesetzt und sonst gar nichts. Diese Zahl nennt sich in der Amtssprache NC. Sollte die Zahl der Bewerber diesen NC übersteigen, genau dann wird ein Auswahlverfahren durchgeführt, üblicherweise anhand von Ranglisten nach Durchschnittsnote und Wartezeit. Die letzten noch zugelassenen Bewerber auf den beiden Ranglisten bilden die jeweils aktuellen Auswahlgrenzen dieses Verfahrens. Diese Auswahlgrenzen sind als Ergebnis einer Auszählung erst nach Abschluss des Auswahlverfahrens bekannt.

Wenn Du auf einer der beiden Ranglisten vor dem jeweiligen Rangletzten liegst, dann erhältst Du einen Zulassungsbescheid. Damit kannst Du Dich dann einschreiben.

Der NC wird nicht von der Uni vorgegeben sondern ergibt sich erst nach dem Bewerbung- und Zulassungsverfahren durch die Abiturnoten der Bewerber. Wenn es einen NC gibt, bedeutet dass nur, das sich für den Studiengang mehr Leute bewerben, als es Plätze gibt. Sind für einen Studiengang z.B. 100 Plätze vorhanden werden zuerst die 100 besten Bewerber zugelassen. Der NC ist also der Abischnitt der letzten Person, die noch zugelassen wurde.

Bei einigen Studiengängen wie Psychologie oder Medizin verändert sich der NC nicht wirklich bei anderen hat man auch mit einem Abitur, das schlechter als der NC-Wert des letzten Semesters ist eine Chance angenommen zu werden. Eine Freundin von mir hat auch etwas studiert, wo der NC mal bei 2,2 lag und im nächsten Wintersemester alle Bewerber angenommen werden konnten.

Was möchtest Du wissen?