Uni absage und im Nachrückverfahren ?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Im Hauptverfahren werden alle Studienplätze an die nach Notendurchschnitt bzw. Wartezeit am besten gereihten Bewerber/innen vergeben. Da aber viele Studienplätze nicht angenommen werden (z.B. wegen Mehrfachbewerbungen), werden die zurückgegebenen Studienplätze in sogenannten Nachrückverfahren erneut vergeben und zwar an die nächsten auf der Liste. Wollen von denen vielleicht auch einige den Studienplatz nicht haben, macht man evtl. ein zweites Nachrückverfahren. Wenn nach diesen Nachrückverfahren nur noch ganz wenige Plätze übrig sind, dann veranstalten die Hochschulen manchmal ein Losverfahren. Am Losverfahren nimmt jeder teil, der sich beworben und bisher keinen Studienplatz bekommen hatte. Du kannst deine Zulassungschancen in etwa abschätzen, wenn Du deine Platzziffer in der Durchschnittsnotenliste und in der Wartezeitliste in Relation setzt zu der Zahl der dort jeweils im Hauptverfahren zugelassenen Bewerber/innen. Über die Zentrale Studienberatung kannst Du meist auch das (allgemeine) Ergebnis der Nachrückverfahren erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?