Uni abbrechen und ausbildung anfangen? Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Studentenleben, wie du es beschreibst, ist ganz normal- d.h. du musst dich darauf einstellen es die nächsten Jahre zu machen. Nach 2 Wochen ist es aber verständlich, dass es dich überfordert und du Zweifel bekommst, ob man das schaffen kann. Du musst es halt wirklich wollen, sonst hat man für die Jahre kein Durchhaltevermögen. Wenn dir Lehramt, abgesehen vom Studentenleben, gut gefällt, würde ich noch abwarten.

Ich würde von dem Gedanken loskommen, dass man "1 Jahr verschwendet hat" und "Zeit verplempert". Das ist typisch deutsche Gesellschaft mit Leistungsdruck und Angst zu Versagen. Dabei ist es voll okay und normal, dass man Zeit braucht um sich selber zu finden und um sich zu orientieren. 1 Jahr auf das Leben gesehen ist nicht viel. Man sollte sich die Zeit nehmen die man braucht, man ist nur einmal jung ;-)

Es ist egal was du machst. Du wirst es eh erst rückblickend besser wissen. Eine Ausbildung hat seine Vorteile & Nachteile genau wie das Studium. Ich habe auch keinen Bock auf Studium gehabt und bin jetzt mit der Ausbildung fertig. Wenn ich Lust hab gehe ich halt noch studieren- Wurst! Das Leben steht immer offen !!

Wenn du mal ne Zeitlang nichts festes hast, machste halt Aushilfe Jobs und Ferienjobs. Meine Schwester kassiert dabei auch gut Geld.

Kopf hoch :)

Diese Entscheidung musst du selbst treffen. Aber mach das nicht voreilig! Gib der Uni noch ne Chance ;) - das nächte Ausbildungsjahr fängt eh erst im Herbst 2015 an...

Bewirb dich und schau, ob es klappt. Exmatrikuliert bist du schnell.

Und gib dir ruhig mehr Zeit. Ich bin erst nach dem 4. Semester "richtig" in der Uni angekommen. Und ein paar Semester länger brauchen ist auch kein Drama :)

(Habe meinen ersten Abschluss erst mit über 30 gemacht und bin trotzdem - oder deswegen? - glücklich)

Nach so kurzer zeit solltest du da lieber nicht zu voreilig sein. Man kann ja nicht immer wenns Probleme gibt gleich davonlaufen zumal dir in einer Ausbildung auch nichts geschenkt wird. Und ein jahr mehr oder weniger spielt nun wirklich keine rolle. Arbeiten wirst du später noch lang genug. Die wichtigste Frage ist eigentlich nur ob du wirklich lehrer werden möchtest. Sonst kannst du dir den aufwand auch sparen

also ich überleg mir ob ich meine Ausbildung abbreche um zu studieren... : /

Wenn Du Dich einige Semester an der Uni quälst

und keinen Abschluß bekommst,

dann ist das für eine spätere Rentenberechnung VERLORENE Zeit....

Mir fehlen 4 1/2 Jahre .....

Was möchtest Du wissen?