Unhöfliche, respektlose und unzufriedene Kinder

7 Antworten

Die Erziehung fängt zuhause an. Ich glaube, jede Generation kennt die Gedanken, dass die Jugend älteren gegenüber immer respektloser wird. Ob das objektiv stimmt, ist schwer empirisch nachzuvollziehen. Allerdings halte ich es für durchaus möglich, dass es heute schlimmer wird, denn unsere Gesellschaft durchläuft einen erheblichen Wandel an Werten und Gewohnheiten. Früher war ein Elternteil zuhause, meist die Mutter, und arbeitete nicht, sondern widmete sich den Kindern. Heute arbeiten beide Elternteile. Die Eltern haben weniger Zeit und Energie (und Lust), sich in die Erziehung zu investieren. Auch grassiert die Sozialstaatdenke, d.h., der Staat ist für mehr und mehr in unserem Leben verantwortlich. Also delegieren viele Eltern die Erziehung an die Schulen, was ich für falsch halte, da diese ein anderes Mandat haben. Schliesslich schwappt eine ganze Menge Müll durch die Vielzahl der Medien in unsere Gesellschaft, den wir von aussen importieren...

Das Wichtigste was Eltern wissen sollten um glücklich Kinder zu haben, ist das die Wünsche der eigene Kinder vorrang haben sollten und dann erst sollte man die eigenen Wünsche und Bedürfnisse in betracht ziehen. Väter und Mütter sollten mal für sich überlegen ob sie beim buchen eines Urlaubs ,beim Kauf eines Autos , Handy, Schuhe ,Anziehsachen,Zigaretten,oder wenn man sein Ehepartner wegen jemand anderes verlässt ,sein Lebensstil ändert oder teure Hobbys hat, ob man da an die Kinder denkt oder ob man da sich egoistisch verhält. Mann muss nicht wie ein Mönch oder wie eine Nonne leben um glückliche Kinder zu haben aber man sollte auch nicht die Pflicht und Verantwortung vergessen die wir Eltern gegenüber unseren Kinder haben. Leider werden viele Kinderträume zerstört weil Pflicht und Verantwortung bei vielen Eltern zweitrangig werden. Lachende Kinder bringen bringen Glücksgefühle und Zufriedenheit.............

Erziehung naja jein....Ich denke das problem liegt daran das mittlerweile beide Eltern arbeiten gehen müsse!! Somit bleibt weniger Zeit für die Kids. Klar sind die Einflüsse auch zu beachten. Aber sind wir doch mal ehrlich was ich früher alles angestellt habe das geht ja heute gar nicht mehr da wird immer gleich angezeigt. Denke die Kids haben es heute nicht mehr leicht genau so wenig die Eltern.

Unhöflich zum "verbündeten" nett zum "Feind"?

Ich weiß, der Titel ist etwas komisch, aber ich wusste nicht wie ich es sonst ausdrücken sollte. Das Ding ist einfach, dass ich im großen und ganzen mich total beschissen gegenüber meiner Mutter verhalte, die eigentlich immer an meiner Seite ist, egal was wir machen. Wir verstehen uns auch Super & kommen wirklich sonst sehr gut miteinander klar. Ich wohne zu 99% derzeit bei meiner Mutter nur ab und zu komm ich zu meinem Vater, mit seiner Verlobten ( mit der ich starke Probleme habe) . Vor denen habe Ich mehr Respekt, was ich einfach an mir Hasse es ekelt mich einfach sowas von an... Wenn sie was sagen mache ich das meistens sehr viel schneller als bei meiner Mutter. Jedoch fühle ich mich dort auch sehr unwohl muss ich sagen, mit meinem Vater will ich eigentlich nicht viel zutun haben, sowie der Verlobten, die meinetwegen komplett aus meinem Leben verschwinden könnte. Jedenfalls habe ich so gesehen schon "Angst" vor meinem Vater oder der verlobten, wenn wir in Stress kommen, gebe ich zwar nicht klein Bei, was ich mir selbst auch nicht verzeihen könnte, aber ich bin deutlich angespannter udn reagiere komplett anders als bei meiner Mutter. Ich würde am liebsten so regieren wie bei meiner Mutter(leider) total genervt, laut und mit "guten" Argumenten. Und teilweise sogar leichte bis schwere Beleidigungen, die ich aber nicht laut sage.... Ich hasse es einfach ich will so nicht sein. Ich will nicht respektlos ggü. meiner Mutter sein, das kann ich mir nicht verzeihen. Es ist zwar viel Stress und so und ich beginne in kürze eine Therapie, die auch mit anderen Dingen Zusammenhängt. Nur was soll ich tun, wie kann ich in diesem Moment reagieren, wenn ich genervt von meiner Mutter bin etc.? Ich will keinesfalls aggressiv etc. wirken .....

Hoffe mal ihr habt Tipps, bin übrigens 14, Männlich. ^^

...zur Frage

Paranormale Erlebnise (Schlafparalyse)?

Hallo,

Ich habe eine Frage... Ich hatte Anfang 2016 ein komisches Erlebnis... Ich bin Moslem. Und ich war an dem Tag als es passiert Erkältet und blieb Zuhause. Als ich wieder einschlafen wollte gibg ich in mein Bett. Und ich vermute 5-10 Min Später als ich kurz vorm schlafen war klappten meine beiden Arme zusammen als wären sie gefesselt. (Dies ist kein Traum) Ich hörte gruselige Stimmen und konnte nichts sehen. Ich wollte schreien aber konnte es nicht... Das Klingt komisch aber ist wahr. Ich könnte mich auch nicht bewegen ich war so wie gelähmtes Brett. Und meine Arme waren so wie zusammen gebunden. Ich wusste das Meine Schwester als sich schlafen ging Frühstück bereitete in der Küche. Und ich hörte sie auch als dies passierte. Ich bekam alles mit was in meiner Umwelt passierte. Aber konnnte weder schreien oder mich bewegen. Mein Herz klopfte wie verrückt. (in meiner Religion glaubt man an Geister und Dämonen. Ich glaube es auch) Ich bettete innerlich Gebete die ich kannte und plötzlich hörte es auf und meine Arme lösten sich von einer ander. Und dann konnte ich mich wieder bewegen und sprechen. Habt ihr auch so was mal erlebt oder mitbekommen? Oder glaubt ihr an so was?

...zur Frage

Respektlos und unhöflich Beleidigung?

Ist es eine Beleidigung, wenn ich jemanden respektlos und unhöflich nenne?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?