Unglücklich Verliebt in ein Flüchtling was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Diese Geschichte hast du nun innerhalb von zwei Monaten neunmal erzählt. Verständlicher wird sie dadurch nicht (es geht nicht um Rechtschreibfehler oder Kommasetzung, sondern darum, einen Text überhaupt verständlich zu formulieren, was du nicht kannst. Ich nehme deshalb an, du bist selber erst kürzlich eingewandert, also sei es dir verziehen. Trotzdem macht es keinen Sinn, den Text immer wieder reinzustellen).

Ich habe es so verstanden, dass du in einen Jungen verliebt bist, ihm aber seit ca. einem Jahr immer wieder abwechselnd sagst, du willst nichts/du willst doch was von ihm. Das mag ja am Anfang ganz spannend gewesen sein, aber wird es nach so langer Zeit nicht eintönig?

Wenn du wirklich eine "Lösung" suchst:

-Entscheide endgültig, ob du ihn willst: entweder/oder. Eine dritte Möglichkeit gibt es nicht. 

-Ziehe es durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Tipps:

1. Rechtschreibung beachten, es ist sonst unzumutbar

2. Absätze einfügen, sonst fast unleserlich

3. Dein Alter und die Sache mit der Religion gleich zu Beginn darstellen, sonst tappt man im Dunkeln.

Du musst dich entscheiden, was du willst: Entweder folgst du den religiösen Vorschriften. Dann musst du den Jungen vergessen und nächstens gleich zu Beginn, vor dem Augenkontakt, abchecken, ob er "Ungläubiger" ist oder nicht. Deine Gefühle opferst du dann der Religion. 

Oder du kommst in Europa innerlich an, wirst ein freier Mensch, der sich von arabischen Gesetzen aus dem frühen Mittelalter nicht daran hindern lässt, eine Partnerschaft aufzubauen. 

Was du auch bedenken musst: Jesiden lehnen jede Freundschaft außerhalb des Jesidentums noch strikter ab als Moslems. Die Jesidin Arzu Özmen wurde 2011 von ihren Geschwistern getötet, weil sie sich in einen Deutschen verliebte. Schau dir mal an, wie auf www.daweta.eu, dem jesidischen "Hochzeitsforum", über Nichtjesiden gesprochen wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamtamy
10.11.2016, 14:47

Guter Beitrag, besonders der 2. Teil.

0

Wenn Du bevor ihr zusammen seit, negativ über die Beziehung denkst, ist es besser, Du fängst diese Beziehung erst gar nicht an.

Auch ist es nicht gut, wenn er heimlich Fotos von Dir macht.

Ob Dir das egal ist oder nicht, spielt keine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sieht man wieder woran die Integration scheitert... und ich dachte die jüngere Generation sollte es besser wissen...

,,Wenn meine eltern das erfahren würden ivh glaube ich hätte ärger bekommen"

Warum stehst du nicht einfach drüber und bietest deinen Eltern die Stirn? Wenn die wirklich so eingestellt sind, dann sind die nicht viel besser als diejenigen die hierzulande inzwischen als ,,rechtspopulisten" beschimpft werden.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hast du doch gestern schon geschrieben und Antworten bekommen - oder täusche ich mich da?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnufel064
10.11.2016, 10:09

nicht genügend Antworten gekriegt

0
Kommentar von schnufel064
10.11.2016, 10:13

ich wollte nur antworten haben:(

0
Kommentar von edgmt2
10.11.2016, 11:09

Ich hab dir doch angeboten dir su helfen heisse auf snapchat: Smilefem.420 und auf Insta: dominican_toucan

0

Was möchtest Du wissen?