Unglücklich verliebt in Arbeitskollegen, soll ich kündigen?

Würdest du dich auf eine Affäre mit ihm einlassen wenn er dich wollen würde ?

Er will. Ich kann mich nicht entscheiden.

15 Antworten

Sch... Situation.
Eine unglückliche Liebe ist auf der Gefühlsebene erst mal die Hölle.

Möglichkeiten diesen Konflikt aufzulösen gibt es - eine davon hast Du ja schon selbst geschrieben; kündigen. Ganz im Sinne von "Aus den Augen aus dem Sinn".

Die physische Anwesenheit Deiner unglücklichen Liebe auf der Arbeit macht es Dir schwer gedanklich von ihm loszukommen.
Da ich Deine Arbeitssituation nicht kenne, könntest Du ihm aus dem Weg gehen? Wenn ja, dann mach das doch.
Kündigen ohne neuen Job, das kann je nach Situation, zu existenziellen Problemen führen.
Vll. wäre ja auch ein offenes Gespräch mit Deinem Arbeitskollegen, eine Möglichkeit für Dich - Ich weiß, dazu braucht es sehr viel Mut; es kann, auf der anderen Seite, aber auch die ganze Sache aufklären, wenn er Dir sagt, dass Deine Verliebtheit nicht erwidert wird.
Enttäuschung auf Deiner Seite, allerdings viel mehr Klarheit, dass Du Dein Ziel nicht erreichen wirst.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – lebe ich mit einer Psychologin zusammen

Ich war schon am überlegen mit ihm zu reden aber ich traue mich nicht. Wir arbeiten nicht zusammen und sehen uns selten aber das reicht damit die Gefühle immer wieder aufkommen und ich leide. Er hat übrigens nie einen ernsthaften Schritt in meine Richtung gemacht. Immer nur geflirtet und dabei habe ich Gefühle für ihn entwickelt vorallem, weil er mir auch gefällt.

2
@maria1000000000

Verheiratete Männer sind wie eine Bastion. Je nachdem auf was man aus ist. Die wenigsten würden ihre Frau verlassen. Appetit holen sie sich durch flirten, um ihr Ego aufzupolieren - essen tun sie meistens daheim.

Wenn irgend möglich, vergiss ihn - braucht seine Zeit, ich weiß.
Frag Dich selbst, wie lange Du in seinem Wartezimmer sitzen möchtest, um letzten Endes nicht dran zu kommen?

2

Das ist natürlich echt eine beschissene Situation (sorry für den Ausdruck). Klar wäre es schade, wenn du deinen Job gern hast und nur wegen ihm kündigst -vlt. kannst du ihm aus dem Weg zu gehen oder damit abschließen und jemand anderen tollen finden? Ist zwar leichter gesagt als getan und am Ende sollst du das machen, was für die am besten ist...aber eine Kündigung wäre vlt. etwas zu überstürzt.

Ich bin noch am überlegen ob ich kündigen soll aber das belastet mich alles sehr. Wir sehen uns auch nicht so oft aber das reicht damit ich darunter immer wieder leiden muss

1
@maria1000000000

Hmm.. Kennst du ihn denn gut? Vielleicht hast du ihn unterbewusst einfach auf ein Podest gestellt und mit allen Charaktereigenschaften gefüllt, die dein "Traummann" haben sollte. Also, dass du nicht wirklich in ihn, sondern eher in die Illusion von einem Mann verliebt bist. Hab dein Kommentar bzgl. der Suizidalität gelesen, was schon richtig extrem ist. . . Vielleicht solltest du dir professionelle Hilfe suchen und einhergehend damit auch den Job kündigen, wenn es nicht mehr erträglich ist. Aber unglücklich verlieben gehört zum Leben leider dazu und wer sagt, dass dir das Selbe nicht auch in einer anderen Firma passieren wird/kann?

1
@HelfendesOhr

Ich versteh nicht wieso er mir das angetan hat. Vorallem einmal hat er Annäherungsversuche gemacht und dann mich ignoriert als würde ich nicht existieren. Das alleine hat mich verletzt und dann habe ich erfahren das er vergeben ist. Wenn ich ihn nicht attraktiv finden würde wäre es mir egal aber so....

1
@maria1000000000

Äußerlich findest du ihn attraktiv, ok aber charakterlich? Mich würde es prinzipiell abstoßen, wenn ich bemerken würde, dass ein verheirateter Mann versucht hat mit mir zu Flirten bzw Annäherungsversuche gestartet hätte. Sowas macht einen doch nur uninteressant..

Vielleicht wollte er nur sein Ego aufbessern, sehen wie du reagierst oder vielleicht hat er es gar nicht so gemeint und du interpretierst zu viel hinein?! Egal wie es ist/war, du musst eine Entscheidung für dich treffen, die kann dir keiner Abnehmen.

2
@HelfendesOhr

Ich wusste ja am Anfang nicht das er verheiratet ist und das flirten und die Annäherungsversuche habe ich als wirkliches Interesse wahrgenommen und das war woll mein Fehler. Es hat unheimlich weh getan als ich das realisiert habe aber die Gefühle sind geblieben.

1

Das ist durchaus eine blöde Situation, du solltest dich allerdings keinesfalls nur wegen deinem emotionalen Umfeld nach einem neuen Job umschauen, außer dir macht deine Arbeit sowieso kein Spaß.

Du wirst drüber weg kommen, warte noch ab, deswegen zu kündigen wäre übertrieben.

Mir geht es aber wirklich sehr schlecht deswegen. Hatte sogar Suizidgedanken

1
@maria1000000000

So blöd das klingt das kommt vor, geht aber wieder vorbei.

Wenn du es gar nicht aushälst warte wenigstens bis du einen neuen Job hast.

3

Vergiss ihn und gebe deine Arbeit dort wegen dem nicht auf.

Was möchtest Du wissen?