Unglücklich und überfordert aber warum?

3 Antworten

Ihr solltet vorläufig noch nicht zusammenziehen, denn das löst Eure Probleme auf keinen Fall. Ab und zu solltet Ihr mal ein Gespräch führen und jeder dem anderen sagen, was er gut findet, aber auch, was nicht so gut ist.

Dann könnt Ihr sehen, ob Ihr etwas ändern könnt und müsst und ob Ihr das in den Griff bekommen könnt. Auf keinen Fall dürft Ihr Euch Stress machen, denn das bringt Euch nichs.

Das Thema ausziehen haben wir auch erstmal in die Warteschlange gestellt da wir uns da beide sicher sein wollen und zunächst die Probleme lösen wollen. Dieses Gespräch haben wir jetzt in der letzten Woche mehrfach geführt. Wir haben uns gesagt, was unsere Sorgen und Ängste sind und was uns stört und welche Gefühle wir haben. Aber das hat uns beide glaube ich noch mehr überfordert. Ich weiß, was ich ändern möchte, auch damit ich mich besser fühle. Ich möchte diese Verlustangst in den Griff bekommen damit es für mich nicht so schwer ist, ihm mehr Freiraum zu geben. Aber er weiß nicht was er ändern soll damit er wieder glücklich ist, weil er nicht weiß, was ihn unglücklich macht. Er sagt halt selber, dass er glaubt, dass es nicht ausschließlich an der Beziehung liegt sondern dass er selber ein Problem hat. ich weiß nicht, wie ich ihm helfen kann rauszubekommen, was ihn stört und unglücklich macht. Verstehst du?

0
@JeZziiiii

Diese Gespräche dürft Ihr nicht zu oft führen, denn Ihr redet die Probleme sonst nur tot, aber es bringt Euch nicht wirklich was. Wenn Dein Freund selbst nicht weiß, was eigentlich mit ihm los ist, dann solltet Ihr Euch mal nur an einem Tag in der Woche sehen und was gemeinsam unternehmen. Er muss ja erst mal rausfinden, wo sein Problem liegt.

0

verstehe das nicht so ganz, gehe mal davon aus, sehr jung, du gehst noch zur Schule, keine feste Verbindung, aber geplant. Ihr nervt euch etwas, du beengst deinen Freund, würde ich mir auch nicht gefallen lassen, andrerseits weisst du nicht, ob es ihm wirklich so ernst um dich ist bzw. ob es euch beiden wirklich so ernst ist. Psychologen, waere mit kanonen auf spatzen schiessen. es gibt lebensberatungen oder psychologische berater die können dir helfen, und zwaer schlage ich vor, dass ihr beide dorthin geht, vorausgesetzt euch liegt was an dieser angelegenheit und dessen klärung, der berater kann euch tips geben und insbesondere hört er zu und ist neutral, solche leute erfüellen ihren zweck, beispielsweise werden 75 % von gestörten ehenverhältnissen wieder in ordnung gebracht und die partner finden dann wieder zusammen, so ist die statistik, manchmal ist es einfach wichtig sich auszukotzen und dass jemand neutrales zuhört.

Danke für die Antwort. Wir sind 22 und 23. Ich bin bereits mit der Ausbildung fertig. Ich bin mir da sehr sicher, dass es ernst ist. Ich bin mir halt unsicher, ob eine Partnerberatung der richtige Weg ist, da ich weiß, was ich ändern muss und was ich in den Griff bekommen muss. Das Problem ist, dass er selber nicht weiß, was im Moment los ist und warum er so unzufrieden ist. 

0

Vielleicht spielt Angst eine Rolle, da ihr bald zusammen ziehen wollt. Männer brauchen Orte um sich zurückzuziehen und nachzudenken. Stell ihm einen Hobbyraum zur verfügung um seinen Freiraum zu wahren  

Das habe ich mir auch schon gedacht. Ich habe ihn auch mehrfach darauf angesprochen, ob er das wirklich will. Und wir haben auch darüber gesprochen (war von Anfang an geplant) dass er einen Hobbyraum (Zockerzimmer) bekommt. Er trifft sich mehrmals in der Woche mit seinen Freunden und Zeit für sein Hobby lasse ich ihm auch. Deswegen weiß ich nicht, was ich noch machen soll. ich glaube er fühlt sich einfach überfordert im Moment. 

1
@JeZziiiii

Lass ihm einfach noch etwas Zeit, wenn es nicht besser wird, soll es einfach nicht sein. Eine Beziehung taugt sowieso nichts, wenn sie keine dunklen und schlechten Zeiten übersteht. 

0

Was möchtest Du wissen?