Unglücklich obwohl man alles hat?

10 Antworten

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein...

Es kann sein, dass du trotz deines äußeren Satt-Seins einen inneren Mangel erlebst.

Hast du dich jemals mit deinem Inneren, also mit deinen wirklichen echten Bedürfnissen, beschäftigt?

Ich meine es gibt ja außer den Bedürfnissen nach Wohlstand noch eine Menge anderer Bedürfnisse, z.B. das Bedürfnis nach Liebe, Geborgenheit, Nähe, Verstandenwerden, Körperkontakt, Gefühlsaustausch, Sinnhaftigkeit, die Rückbindung an etwas "Höheres", ein Bedürfnis nach Abenteuer und Selbstentfaltung...um mal ein paar Beispiele zu nennen.

Wenn du dir selbst ganz ehrlich die Frage stellst, ob du diese Bedürfnisse ernst nimmst und angemessen für ihre Erfüllung sorgst, dann bist du schon einen Schritt weiter auf deiner Suche nach dem Grund für deine Traurigkeit.

Du brauchst jemanden an deiner Seite.

Versuch dir ein Haustier anzuschaffen (Hund,Katze etc..) oder such dir eine Freund/in.

Ich habe mich vor 2 Jahren genauso gefühlt und einen Hund gekauft, seitdem hat sich eine Stimmung um einiges geändert .

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ob man glücklich ist oder nicht - hängt ja nicht vom materiellen Besitz oder dergleichen ab.

Als Selbstständiger vlt. unbewusst Druck / Verantwortung? Vlt. fehlt auch etwas anderes oder du hast einfach nur ein Weilchen nicht genudelt? Falscher Fußballverein ist natürlich auch möglich^^

Zufriedenheit kommt halt nicht nur durch Geld.

Vielleicht ist dir das zu viel, hast keine Wünsche und Ziele mehr, zu viel Stress, keine oder zu wenig (gute) Freunde, keinen Spaß usw.

Was möchtest Du wissen?