Unglücklich mit meinen Zähnen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

warst du den schon beim Kieferorthopäden?

Ohne eine genaue Diagnose der Situation in deinem Zahnstüble ist es ein ewiges Spekulieren was nie aufhören wird!

Geh zum KFO,vieleicht auch zu zweien und lass dich zumindest erstmal professionel beraten.

Das hat mir auch sehr geholfen bei der Entscheidungsfindung vor zwei Jahren, und es gab doch ne Möglichkeit das ich nicht alles selber Zahlen musste obwohl ich erst auch ziemlich verzweifelt war. Ich bin da der selben Meinung wie goldie82!

Trage mitlerweile seit Aug.2016 Zahnspange und bin sogar schon 34...

Viel Erfolg!

Ich hätte das nicht geglaubt, dass die Krankenkasse bei einer medizinischen Notwendigkeit keine Kosten übernimmt.......Der Arzt müsste natürliche eine medizinische Notwendigkeit atestieren.....geht das wirklich nicht??? Zumindest anteilig, dass Du nicht die ganzen Kosten tragen musst. Hat da Dein Zahnarzt keine Idee? Ansonsten würde ich einen Weg suchen, das Geld aus der Verwandtschaft zu bekommen..........Das ist glaube ich sehr wichtig für Dich, dass die Zähne gerichtet werden, damit Du Dich wieder wohl in Deinem Körper fühlen kannst........ Deine Freunde und Verwandten würden Dir sicher helfen, wenn Du ihnen Dein Problem schilderst....lg

Meine Schwester hat ihre Zähne komplett in Serbien richten lassen. Sie hat nur 1.500 € gezahlt! Der Zahnarzt ist seriös und hat schon einigen serbischen prominenten die Zähne verschönert. Ich werde es auch Anfang 2018 hinter mich bringen müssen ;)

Normalerweise dauert das Richten der Zähne mittels Zahnspange mehrere Jahre. Fährst du dann alle paar Wochen nach Serbien?

0

Ich meinte natürlich nicht die Zahnspange, sondern  Zahnimplatate, sich die Zähne operal richten lassen.

Zahnimplantate bieten unzählige Vorteile gegenüber anderen zahnmedizinischen Lösungen an:

ersetzen herausnehmbare Prothesen
sichern mehr Stabilität und bessere Kaufähigkeit
Sicherheitsgefühl, gute ästhetische Wirkung

0

Unzufrieden Kieferorthopäde?

Seid fast einem Jahr trage ich eine feste Zahnspange und bin gar nicht zufrieden, denn jedes Mal wenn ich dort bin entsteht eine Lücke und die versuchen meine Zähne so umzustellen wie es anscheinend in deren Vorstellung ist nur gefällt mir das gar nicht weil im UK z.B ein Zahn verlängert wurde der jetzt raussticht

keine Ahnung was die versuchen zu machen es nervt mich. Zumal ich davor eine gaumennaht Erweiterung hatte und ich immer noch eine leichte Zahnlücke an den Schneidezähnen habe bei Nachfrage heißt es wenn es dein Wunsch ist können wir das beheben. Sorry davor hatte ich dir ja auch nicht!

Ehm ja ich bereue es gemacht haben zu lassen und ich will sie so schnell wie möglich wegbekommen weil ich das Gefühl habe das die nur Geld abzocken

Gedult hin oder her ich zahle alles privat und das kotzt mich an.

Was sagt ihr reagiere ich übertrieben? Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

...zur Frage

was ist mit meinen zähnen los, was könnt ihr dazu sagen?

ich bin der meinung, dass die zähne zu den wichtigsten körperteielen gehören. mit dem mund und den zähnen spreche ich, esse ich, schmecke ich, atme ich, schlucke ich ... ich habe 28 gesunde, schöne zähne, die perfekt aufeinanderpassen. jedesmal wenn ich kräftig von einem apfel abbeiße bin ich stolz auf meine zähne, weil ich weiß dass viele leute schon in meinem alter gewisse zahnprobleme haben. aber leider habe auch ich einige.

aufgrund von depressionen und schlafstörungen bin ich am abend meistens zu erschöpft für körperpflege, darunter auch zähneputzen und in der früh komme ich oft gar nicht auf. ich ernähre mich zu zuckerhaltig und rauche. all dies belastet natürlich meine zähne, auch eine medikamentebedingte mundtrockenheit. aber nun geht einiges wieder bergauf und es ist mit den zähnen noch nichts verloren. ich habe vor mir demnächst die zähne restaurieren zu lassen (3-5 kleine kariöse stellen, unproblematisch nehme ich an)

dennoch beschäftigt mich dieses thema seit meiner frühen kindheit. zahnschmerzen, zahnarztangst und die angst zähne zu verlieren bzw. zu verletzten sind mein ständiger begleiter. nun habe ich ein paar fragen zu diesem thema, vielleicht ist ja auch der eine oder andere zahnarzt unter euch.

1.) soll ich mir meine 4 retiniert an den 7ern anliegenden weißheitszähne vorbeugend und wegen meiner angst in einer sitzung unter vollnarkose entfernen lassen, auch um die 7er zu schützen und um schmerzen oder verschiebungen zu vermeiden? 2.) wenn man mit dem mundspiegel kleine schwarze punkte sieht, die nicht tief aussehen, aber weh tun, kann das bereits tiefe karies sein oder ist dass normal dass man da einen stich spürt beim draufbeißen? 3.) ich habe extrem schmerzempfinliche zähne. eisessen und teetrinken sind nahezu unmöglich, weil es bei mir stromstoßartige schmerzen an allen zähnen verursacht. was lässt sich da machen? 4.) meine 7er liegen so weit hinten, dass sie bereits am ende des kiefers liegen (also an der stelle die zu einem dreieck zusammenläuft und gewölbt ist) deshalb sind sie kaum am kauvorgang beteiligt und ich muss die speisereste nach dem essen mit dem fingernagel herauskratzen. sie sind auch heller als die anderen zähne. sollen auch diese entfernt werden oder was kann/soll man da machen? 5.) am oberkiefer, etwa einen zentimeter oberhalb des rechten eckzahns liegt eine etwa 2 quadratmillimeter große stelle des kieferknochens frei, die stelle is spitz und eigentlich unangenehm, fahr dauernd mit der zunge drüber. was lässt sich da machen, ist das normal?

danke fürs durchlesen und die hoffentlich hilfreichen antworten. ich bin kein hypochonder aber ich hab da eben ein paar dinge. ich werde es ohnehin mit einem zahnarzt bespreche. würd aber trotzdem schon was drüber erfahren auch wenn ihr mir nur sagen könnt was es sein könnte .

...zur Frage

PROBLEM Schiefe Zähne?

Also ich Treff mich bald mit einem Jungen und hab angst das er sehr abgeschreckt von meinen schiefen Zähnen ist. Sie sind wirklich sehr schief aber ich kann keine Zahnspange haben weil die Krankenkasse das nich übernimmt. Sieht halt wirklich ungepflegt aus. Sind schiefe Zähne für euch ein mega Abtörn?

...zur Frage

Unschlüssig was Karriere, Job, Familienplanung etc. angeht?

Hi,

 

das hier ist ein recht kompliziertes Thema, denn ich möchte eigentlich meinem Traumberuf nachgehen und auf Lehramt studieren, bin aber bereits 23 Jahre alt. Habe zuvor eine Ausbildung gemacht und fast 2 Jahre gearbeitet.

 

Nun gibt es vieles was dafür spricht:

-         Ich bin total unglücklich in meinem Job

-         Lehrer war lange mein Traumberuf, aus finanzieller Sicht kam ein Studium aber nicht in Frage

-         Ich könnte ein paar meine jungen Jahre nochmal in einer Stadt verbringen, sehne mich mal nach Veränderung weil es auf dem Dorf langweilig ist

 

Dagegen sprechen aber auch einige Dinge… Ich müsste 5 Jahre studieren + 2 Jahre Referendariat machen, wäre also erst mit 30 fertig.

In der Zeit hätte ich so gut wie gar kein Geld und würde erst mit 30 anfangen was zu sparen.. ich möchte aber auch Kinder, vorher aber unbedingt auch nochmal ein wenig die Welt mit meiner Freundin erkunden (sie studiert noch 3 Jahre) + Referendariat.

 

Zu spät Kinder kriegen möchte ich aber auch nicht, auch wegen des Risikos für die Kinder (eine Verwandte hat erst neulich noch mit 39 ein Kind bekommen, welches mit einem schweren Herzfehler und Trisomie 21 geboren wurde), die ärzte sagten, dieses Risiko steigt mit zunehmendem Alter.. deshalb mache ich mir da schon einige Gedanken darüber.

 

 

Würde ich jetzt weiter arbeiten + nebenberuflich etwas anderes studieren (habe mal 3 semester WirtIng zwischendurch berufsbegleitend gemacht) könnte ich eine Menge Geld sparen und mit ihr nach ihrem Ref. Eine große Reise machen und man könnte schon an Kinder, Eigenheim, Hochzeit etc. denken.. Das verschiebt sich wenn ich jetzt noch studieren gehe natürlich um 5-7 Jahre nach hinten.

 

Was denkt ihr? Bin ich zu alt? Würdet ihr es an meiner Stelle machen? Sind meine Sorgen unbegründet?..

...zur Frage

Welche OP'S würdet ihr eher im Ausland machen lassen als in Deutschland?

und wieso?

Kostengründe?

Habt ihr vllt schon was im Ausland gemacht und wie zufrieden wart ihr? Wie viel habt ihr euch gespart?

...zur Frage

Ein bzw. Zwei schiefe Zähne

Guten Abend!!

Ich habe an den Zähnen (1) & (2) eine " Verformung ", sodass diese schief stehen, nun habe ich gehört, dass die Krankenkasse mit 19 Jahren die Kosten für eine Spange nicht mehr übernimmt, sodass ich fragen wollte ob es a) noch andere Möglichkeiten gibt ( vorallem wenn man nur 2 schiefe Zähne hat ) oder ob ich b) mir eine Spange für die 2 schiefen Zähne zulegen muss ( Kosten ? )

Dankeschön !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?