Ungewünschte Patenschaft im eigenen Namen "kündbar"?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist dein Name und ohne Vollmacht kann niemand damit einen Vertrag machen Also ist das schon eine Urkundefälschung wen da jemand mit deinem namen unterschrieben hat Schalte am besten einen Anwalt ein.du kanst aber das auch untersagen wen das eine Verschenkbare Patenschaft war..Du hast keine vertrag gemacht also kann er nicht bestehend bleiben.Untersage dem Verein auch die Nutzung deines namens als Paten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmidia
23.05.2016, 06:44

Danke für die Antwort. Es ist handelt sich in der Tat um eine verschenkbare Patenschaft, die ich nicht möchte. Sie wurde nicht IN sondern AUF meinen Namen abgeschlossen und mir sozusagen geschenkt. Der Vertrag besteht also nicht zwischen dem Verein und mir, sondern zwischen dem Schenker und dem Verein. Deswegen kann  ich laut Aussage des Vereins den Vertrag auch nicht kündigen. Ich werde jetzt deinen Rat befolgen und den Verein die Nutzung meines Namens als Paten untersagen und die Löschung meiner Daten aus dem System beantragen.

0

Hallo, Ich halte das für unsieriös. "" und der "Spender" über meinen Widerspruch auch nicht informiert werden würde""Wennn der Spender nicht benachrichtigt wird, zahlt er ja für was???Fair währe es auch dem, der die Patenschft geschenkt hat, dies zu sagen, damit er es abmelden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmidia
24.05.2016, 07:26

Danke für den Kommentar. Ich sehe das genauso. Deswegen habe ich jetzt dem Verein die Nutzung meines Namens als "Paten" untersagt und um Löschung meiner Daten aus dem System gebeten. Jetzt mal abwarten, was passiert.

0

Was möchtest Du wissen?