ungewollter Urinverlust ohne husten und lachen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Abgesehen davon, dass Du wirklich zum Arzt gehen solltest, kannst Du Dir selbst (leider nur mit Geduld und Training) langfristig helfen, indem Du Beckenboden-Übungen machst. "Zukneifen", als würdest Du versuchen, einen laufenden Urinstrahl aufzuhalten, wieder lockern und wiederholen.

Um damit Erfolge zu erzielen, muss man das oft machen. Aber dafür kann man es immer und überall machen (merkt ja keiner, außer Du läufst dabei rot an vor Anstrengung).

Zum Arzt musst Du aber trotzdem!

Was möchtest Du wissen?