Wer muss zahlen, wenn eine Hündin von einem Fremden Rüden geschwängert wird?

3 Antworten

Also wenn der RüdenHALTER die läufige Hündig besteigt, sind die Alimente wohl das kleinste Problem. ;-)

Sodomie ist ja nicht verboten, aber die Hundedame tut mir schon leid.

na dass du deinen senf auchnoch dazu geben mußtest war klar ,aber kannst du mir auch was zur rechtlichen lage sagen ????ich habe nämlich nichts gefunden

0
@makazesca

Rechtlich ist Sodimie seit langem nicht mehr verboten. Ich wuerde aber Tierquaelerei annehmen.

0
@Rheinflip

gut -- du willst nicht antworten ,okay ,ich habs kapiert.

0

wie weit läuft ein rüde zur läufigen hündin?

Also wie weit würde er her kommen? Von wie viel km? Und wie weit können sie es riechen?

...zur Frage

Wurde meine Hündin gedeckt?

Hallo, folgendes Problem, meine Hündin ist ca. 7-8 Monate alt, ihr erstes Mal läufig und hat noch ca 2-4 Tage vor sich, heute hat sich ein Rüde auf sie gestürzt und (ich denke so fern ich es sehen konnte) sie bestiegen, es kam zu keinem einharken oder hängen, da ich innerhalb einer halben sekunde / eine sekunde dazwischen gegangen bin, ich bin mir nicht sicher ob er in ihr war, kann meine Hündin gedeckt worden sein? Laut besitzer ist der Hund angeblich 5 Monate gewesen.

...zur Frage

Was tut man,im Falle wenn Hunde "Ausversehen" schwanger werden?

Hallo :D

Ich habe mir grade die Frage gestellt, was wäre wenn sich 2 Fremde Hund einfach auf der Straße oder so paaren würden. Wer würde dann eigentlich das "Geld" Für die welpen kriegen,also wenn man sie verkaufen würde? Der halter des rüden,oder der der Hündin?  Und darf man die Hunde dann eigentlich verkaufen...? Oder gar verschenken?  Gibt es dazu ne regelung?

Und was wäre wenn sich 2 hunde der selben Rasse paaren würden..und beide eltern wären reinrassig,und haben auch stammbaum und papiere. Darf man die dann als "Rassige" Hunde verkaufen?

Mich interessiert es mal wies mit soner regelung aussieht....Mfg, Lollifee :D

...zur Frage

Wer ist im Recht? Läufige, unangeleinte Hündin läuft weg, Rüde hinterher (Freilaufzone)?

Mein Mann führte unseren unkastrierten (Zucht-)Rüden letzte Woche in der Freilaufzone im Wald unangeleint aus.

Es kamen ihm Halter von 3 Hunden entgegen, die Mischlingshündin war unangeleint. Mein Rüde rannte zu ihr, beschnupperte sie, sie rannte weg, nach Hause über Straßen usw, mein Rüde hinterher, nur ihn mußten wir anschließend 1 Std. suchen.

Nur dort lassen wir ihn unangeleint laufen, da es dort erlaubt ist. Aber wir leinen an bei fremden Hunden und wenn wir nicht wissen, ob Hündinne gerade läufig sind, die wir begegnen, oder tauschen uns generell mit Halter schnell aus und checken die Lage ab.

Die Besitzer der Hündin sagten jedoch überhaupt nichts von der Läufigkeit, im Gegenteil, wollen uns anzeigen, weil unser Rüde sie in Gefahr gebracht hätte wg. Verkehr usw.. Klar, unser hätte auch von Autos erfaßt werden können.

Mein Mann kennt sich weniger aus bei Hündinne, um direkt die Läufigkeit zu erkennen. Sie, wurde zu hause bereits nach Telefonat sofort in Empfang genommen, hat keine 3 Min. gebraucht, bis sie zu hause war, so schnell lief sie. Da mein Rüde sie nur beschnuppert hat, aber nicht besteigen wollte, hat mein Mann da auch nicht so schnell geschaltet, er hört dann auch nicht mehr, klebt er einmal an dem Geruch einer läufigen Hündin. Sonst ist er leicht abrufbar. Das ging alles auch wahnsinnig schnell, da hatte er keine Chance mehr, ihn rechzeitig anzuleinen.

Im übrigen läuft die Mischlingshündin öfter weg, hört nie, war also nicht das 1. Mal.

Zum Deckakt ist es nicht gekommen, gottseidank und passiert auf der Straße auch nichts. Nur wer ist im Recht? Ist die Freilauffläche nur kastrierten Hunden vorbehalten? Unkastrierte Rüden "können" immer, nur Hündinne werden bis zu 2 X im Jahr läufg. Das beide Halter aufpassen müssen, ist klar, aber dann hätte mein Rüde ja generelle Leinenpflicht auf Freilaufflächen das ist doch Unsinn, oder?

Danke! Sorry, bisserl viel Text, wollte den Ablauf aber gut beschreiben.

...zur Frage

Besser Hündin und Rüde oder Rüde und Rüde?

also das problem liegt darin das mein nachbar einen rüden hat und ich wollte mir gerne einen weiblichen cocker holen der aber nicht sterilisiert werden darf und er seinen rüden ungerne kastrieren lässt. wir haben nun angtstd as wenn beide läufig werden sie über die zäune springen und jaulen... etc... wäre es daher sinnvoller einen rüden zu holen oder würden die sich beißen? wir wissen nicht was wir tun sollen, rüde und rüde oder hündin und rüde?

...zur Frage

Ich glaube meine Hündin wurde geschwängert! Hilfe!

Am nachmittag war meine zurzeit läufige Hündin draußen im Garten ( Zaun 1,2 m hoch) wir dachten uns nichts, da der Zaun ja doch zienlich hoch ist und unsere Hunde oft draußen spielen.

Doch anscheinend ist unser Zaun doch nicht hoch genug, denn denn haute hatten wir Besuch von einem Rüden während meine läufige Hündin auch dort war und ja... was jetzt kommt kann sich jeder denken, schätz ich mal.

Und jetzt weiß ich nicht so was ich tun kann, ihr könnts euch gar nicht vorstellen wie wütend ich auf die Besitzer des Hundes bin!

Der rennt ständig irgend wo im Ort herum! Und wenn er jede Hündin so beglückt?! Dann könnten wir bald eine Zuchtstätte aufschließen!

Auf jeden fall, morgen werden wir zum Tierartz gehen und sie mal durch cheken lassen, und wenn nötig sterelisieren.

Meine mum hat mir versichert, dass alles gut ausgeht, die welpen wird sie so oder so nicht kriegen, da es genug andere Hunde gibt die sich noch ein zu Hause wünschen, da sind wir uns einig.

 

Aber ein paar Fragen hätte ich noch:

Soll ich zur Polizei gehen und den Hund melden. Ich sehe ihn ziemlich oft herumirren. -.- Oder soll ich mal selber versuchen die Besitzer ausfindig zu machen und mit ihnen mal ein ernstes Wörtchen reden? Waswürdet ihr vorschlagen?

Und, muss dann nicht der Besitzer/Besitzerin des Rüden die Sterelisation zahlen?

lg lattali

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?