Ungewöhnlicher Husten-ist das Raucherhusten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der eingeatmete Rauch bindet Wasserpartikel aus der Lunge und der ausgeatmete Rauch hat dadurch eine andere bläuliche Farbe (blauer Dunst).

Im Winter sind mehr Wasserpartikel in der Luft. Die werden eingeatmet. Also gibts im Winter mehr Ablagerungen vom Rauch in der Lunge. Auch durch Feuchtigkeit in der Wohnung, wenn man schlecht lüftet oder so, also nich nur durch den Winter.

So.

Der Auswurf geht vielleicht mal übern Sommer und irgendwann bleibt das alles n ganzes Jahr durch. Der wird auch im Winter mal gelb. Und man kriegt auch ganz tolle Farben hin mit Kaffee und Zahnfleischbluten.

Also viel lüften, ausser draussen is Nebel, Temperaturen um Gefrierpunkt.

Vor allem Morgens viel trinken.

Vitamin B6 (da is es schon wieder) und Folsäure, Milchprodukte erhöhen die Schleimproduktion.

Damit das Zeug rauskommt, auch was nach der Erkältung noch drin geblieben ist. Ansonsten trocknest du das alles aus und bekommst es garnich mehr raus. Also Feuchtigkeit, Feinstaub und das alles hat da nix zu suchen.

Der typische Frosch im Hals, kenne ich selbst, ist jedenfalls kein Raucherhusten. In diesem Fall ist einfach nur deine Schleimhaut belastet und trocken (Trinken hilft :)). Raucherhusten ist eine Art automatisches Husten ohne einen Infekt als Ursache zu haben. Wenn du also dauernd husten musst, ohne krank zu sein, würde ich auf jeden Fall den Konsum verringern.

Ja gut das Husten was ich dann mache kommt nicht automatisch sondern von mir aus weil es oft hilft das räuspern nicht so verzweifelt wirken zu lassen :'D

0

Das legt sich wieder, wechsle Deine Zigarettenmarke, hier must Du dich durchrauchen, welche das Husten nicht mehr auslöst. Einen Versuch ist es wert.

Was möchtest Du wissen?