ungesund zu viel fahrrad fahren?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nein, Fahrrad fahren ist gesund

Nein, Fahrradfahren ist gesund. Ernsthafte gesundheitliche Beschwerden riskiert man, wenn bereits Risiken vorliegen (Verletzungen der Gelenke, starkes Übergewicht, Einnahme von starken Medikamenten usw.).

Beachte zwei wichtige Punkte:

  1. Gehe es ruhig an. Radle jeden Tag 15 Minuten oder ein paar Kilometer. Steigere dich langsam und gönn dir zwischendurch 1-2 Tage Ruhepause. Somit gewöhnt sich dein Körper an die Belastung und wird immer stärker.
  2. Verwende ein gutes Rad und die richtige Ausrüstung: Stelle die Sattelhöhe richtig ein, damit deine Knie immer ganz durchgedrückt werden. Trage einen Helm. Verwende bei Dunkelheit unbedingt ein Licht vorne und hinten am Rad. Wenn du dann länger fährst, kannst du dir z.B. auch gute Radlerhosen kaufen.

Also: Radfahren ist nicht schädlich, sondern gesundheitsfördernd. Es hilft sogar, Herzinfarkten vorzubeugen. Gehe es ruhig und mit einem guten Rad an, dann tust du nicht nur was für deine Gesundheit, sondern hast auch Spass dabei.

Generell ist Fahradfahren sehr gesund.

Allerdings sollte man es auch nicht übertreiben. Also tägliches stundenlanges Radfahren ohne das die Muskeln die Möglichkeit haben sich auszuruhen kann schädlich sein. Du merkst das zum Beispiel beim Muskelkater. Der kommt nämlich daher das die beanspruchten Muskeln kleine Beschädigungen haben. Ab und zu ein Muskelkater ist nicht schlimm, aber wenn du ständig Muskelkater hast solltest du deinen Muskeln auch mal paar Tage Pause gönnen damit die sich erholen können.

Du würdest sonst zum Beispiel eine Herzmuskelentzündung riskieren und die könnte gefährlich werden.

Was möchtest Du wissen?