Ungeschlechtliche Fortpflanzung von Pflanzen

1 Antwort

Das eine ist der Oberbegriff. Agamospermie ist eine Form der vegetativen Vermehrung welche eine Form der Asexuellen Vermehrung ist. Wobei die genaue Grenze zwischen vegetativ und asexuell bei Pflanzen einfach verschwimmt. Für Tiere ist das aber wichtig.

Meines Wissens nach ist asexuelle Vermehrung und vegetative Vermehrung bei Plfanzen das selbe. Wenn Agamospermie eine Form der vegetativen Vermehrung ist, welche weiteren Formen gibt es dann von ihr?

0
@Mariechen11

Ja, bei Pflanzen verschwimmen da die Grenzen, bei tieren ist es aber was anderes ob die sich durch Knospung, Teilung oder Jungfernzeugung vermehren.

In dem genanntem Fall besteht der Punkt wirklich darin dass ein Samen erzeugt wird, also die volle Embryonalentwickung einer Pflanze stattfindet. Die andere Form ist halt, dass aus einer verletzten Wurzel oder einem abgebrochenem Ast wieder eine ganze Pflanze regeneriert. Das ist wichtig für zB Blütenbildung. Ein Samen wäre sowas wie ein kompletter Neustart, ein bewurzelter Zweig macht Entwicklungsmäßig einfach da weiter wo er abgebrochen wurde.

1

Was möchtest Du wissen?