ungerechtfertigte Mahnungen von Quelle GmbH i.I. und jetzt Inkasso Universum frankfurt

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An deiner Stelle würde ich zum Verbraucherschutz gehen. Die können dir sehr gut helfen. Das richt ja förmlich nach Betrug!

Meinst Du, es hat ohnehin keinen Sinn, dem Inkassobüro zu antworten und entsprechende Belege / Zahlungsaufstellungen hinzuschicken? Die haben mir ne Frist bis einschl. 05.06.2011 zur Zahlung vorgeknallt, sollte bis dahin kein Zahlungseingang erkennbar sein, würden die meine Daten irgendner Org. melden und den gerichtlichen Mahnbeschein beantragen. Wie gesagt, mir stinkt das schon zum Himmel, dass eine insolvente Firma selbständig ein Inkassobüro trotzt bevollmächtigtem Insolvenzverwalter beauftragen kann. Auch gingen die monatlichen Ratenzahlungen nicht auf ein Treuhänderkonto des Insolvenzverwalters, sondern auf das mir seit Jahren bekannte Konto der Quelle GmbH.

0

Servus ArmerHans,die ganze geschichte was du hier erzählt hast, kommt mir ganz bekannt vor. Den gleichen Fall hat auch meine Schiegermutter an der Backe, bis jetzt hat sie zwar nichts unternommen, ausser nach Rechnungen zu verlangen, wo es die verlangten Beträge gerechtfertigen sollen. Jedoch erfolglos, die meinen das ist gar nicht mehr ersichtlich woher die beträge kommen und haben zum Teil nur Rechnungs nr genannt, ohne dass die Rechnungen vorhanden oder ersichtlich sind. Als ich das gehört habe war ich einfach baff. Die können ja nicht ohne eine Rechnung von jemandem nix verlangen!!! Also ich denke das ein Fall für Akte 2011. Wenn du magst können wir uns gemeinsam melden, damit die auch sehen dass dies kein einzelfall ist.

Hallo, habe das selbe Problem mit der Fa. Quelle. habe den Vorgang 2010 zu meinem Anwalt gegeben. Jetzt wurden für Nov./Dez. Mahnungen geschrieben und die Restforderung ist nicht nachvollziehbar. Eine Endloszahlung soll das werden. Entweder sind die total bescheuert, denn mit niemandem am Telefon kann man ein vernünftiges Gespräch führen. Werde die Angelegenheit wieder zum Anwalt geben, denn als normal denkender Mensch kommt da nicht weiter.

Hilfe! Problem mit Inkasso wegen Exfreund was kann ich tun?

Hallo alle zusammen, ich muss leider meine Situation /Problem und frage im verlauf einfügen da hier leider nicht der platz für ausreicht! Ich bitte euch alle ,die helfen wollen bitte im verlauf zuschauen und zulesen was mein Problem genau ist! Ich bedanke mich im vorraus bei euch allen die helfen wollen und können! Lieben Gruss

...zur Frage

Mahnung wegen Hundesteuer 6,00€ rechtens?

ich habe am 01.11.2013 ein mahnung wegen der hundesteuer erhalten, habe es schlichtweg vergessen, zahle immer quartalsmäßig. die anfallende hundesteuer für unseren zwergpudel beläuft sich auf 15,50€ pro quartal. ich habe auch umgehend eine mahnung erhalten und dort wurde aufgeführt das ich den o.g. betrag plus "6,00€" für gebühren/auslagen zahlen soll. habe umgehend die 15,50€ überwiesen und vor ca 1 wochen die restlichen 15,50€ für das letzte quartal, gestern habe ich auf einmal einen brief bekommen wo aufgeführt ist das die 15,50€ eingegangen wären und man mir aber für das letzte quartal a, die 6,00€ mahngebühren aus dem ersten schreiben anrechnet und die letzte quartalsfälligkeit, habe ich aber wie gesagt letzte woche schon online überwiesen, plus nochmals 6,00€ mahngebühren. ist die alles rechtens denn ich habe auf der seite jurarat gelesen das die erste mahnung z.b. 2,50 - 5,00€ max kosten darf, dort allerdings steht auch

"Erhebung von Mahngebühren und ihre zulässige Höhe

Um überhaupt Mahngebühren erheben zu können, muss der Schuldner im Zahlungsverzug sein.

Die Erhebung von Mahngebühren ist erst ab der zweiten Zahlungsaufforderung – meist 1. Mahnung – zulässig."

Laut Rechtsprechung wird 2, 50 bis 10,00 EUR für zulässig anerkannt:

  1. Mahnung = 2,50 bis 5,00 EUR

  2. Mahnung = 5,00 bis 7,50 EUR

  3. Mahnung = 7,50 bis 10,00 EUR

ob nun , weil man wegen einer zahlungserinnerung immer von kulanz liest, erst eine zahlungserinnerung kommen muss, weiß ich daher nicht, aber sind die mahngebühren nicht zu hoch und können die mir für das letzte quartal auch 6,00€ abnehmen an mahngebühren obwohl der betrag schon ende nov überwiesen wurde.

wäre wegen einem rat sehr dankbar, werde ab dem nächsten jahr eine einzugsermächtigung erteilen, aber möchte betreff der o.g. sache gerne von euch eine auskunft.

mfg

...zur Frage

EOS SAF/Telekom Inkasso Unternehmen Betrug?

Zwar kommt das reichlich spät(Uhrzeit), aber ich habe gerade Briefe entdeckt und anscheinend habe ich vom Inkasso Unternehmen EOS SAF eine Mahnung erhalten... Von Telekom.

Es geht um eine Rechnung, die ich bereits im Dezember beglichen habe. Ich habe mir bei Telekom ein neues Handy bestellt, als mein Vertrag ablief und zunächst die Zahlung für das Handy selbst verzogen, es aber im November und Dezember 2015 gezahlt. Mir wurde sogar vom Telekom Mitarbeiter am Telefon versichert, dass es keine Probleme gibt, da ich eigentlich alles hätte gleichzeitig sollen, was ich nicht stemmen konnte. Ich sollte am Ende des Monats(November) einen Teil zahlen und am 15. Dezember nochmals, was ich getan habe. Damit war die Rechnung beglichen.

Nun bekam ich bereits zwei Mahnungen von EOS SAF in denen es um DIESE Rechnung geht, die jedoch beglichen ist. Kann ich das als Abzocke geltend machen und einfach zur Seite legen?

...zur Frage

Mahngebühren für Mahnungen, die nie ankamen? Muss ich bezahlen? Wer hat Beweispflicht?

Hallo,

die insolvente Fa. neckermann hat bei mir noch offene Forderungen, diese habe ich zum Teil bezahlt, da die Angelegenheit seitens neckermann an ein Inkasso Unternehmen weitergereicht wurde, von denen ich nun einen Brief erhalten habe.

Allerdings habe ich nur eine Teilzahlung geleistet, da ich nicht einsehe, von neckermann erhobene Mahngebühren zu bezahlen, für Mahnungen, die mich nie erreicht haben. Zudem habe ich x-Fach seitenlange briefe und Emails mit Zahlungsangeboten geschrieben, auf die neckermann nicht reagiert, das nur als Randbemerkung.

Neckermann hat dem Inkassounternehmen einfach mitgeteilt, die Forderungen seien gerechtfertigt, der Kunde hat einfach Unrecht.

Kennt sich jemand aus? Ich bezahle keine Mahngebühren und Zinsen für Mahnungen, die ich nie erhalten habe. Hier muss doch neckermann beweisen, dass mir die Mahnung zugestellt wurde, oder?

Danke

...zur Frage

Inkasso (collection group) nach zu spät gezahlter Telefonverbindung (mr next id)

Hallo, ich habe am 30.08 eine mahnung von mr next id über eine Telefonverbindung zu einer 0190er Nummer über 5,58€ erhalten, die bis zum 03.09 gezahlt werden sollte. Das habe ich jedoch nicht gemacht, sondern erst die Telekomrechnung abgewartet. Nachdem ich erhielt habe ich die rechnung inkl. Mahngebühren am 13.09 online überwiesen. heute (18.09) erhielt ich das Schreiben eines Inkasso Unternehmens mit der Forderung von insgesamt 47,11€. Da stecken Inkasso gebühren von 36€ drin, die ich laut telefonischer Aussage des Inkasso Unternehmens (collection group) trotzdem bezahlen muss. Was meint ihr. ist das so rechtns oder sollte ich das nicht begleichen bzw. aussitzen?

Gruß

Michael

...zur Frage

Ab wann Schufaeintrag o2?

Hallo,

Leider habe ich im Januar und Februar total vergessen meine Raten für mein Handy (a 35 Euro) zu zahlen. Die erste Mahnung habe ich irgendwie nicht erhalten. Nach der zweiten habe ich aber direkt inklusive Gebühren gezahlt.
Jetzt bekam ich wieder eine Mahnung das wohl noch Mahngebühren von 2,50 offen sind - diese habe ich aber jetzt gerade auch direkt gezahlt.

Wie sieht es generell so bei o2 aus? Ab wann reichen die Schufa Anträge ein? Oder gibt es da eine gesetzliche Regelung ab welcher Mahnung?

Habe mir auch schon einen Antrag bei der Schufa angemeldet - nur das dauert ja immer so...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?