Ungerechtfertigt durch Vermieter beschuldigt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Er verlangt von mir diesbezüglich bis 30.11.16 eine Erklärung dazu
ansonsten würde er mir fristlos kündigen,da ich angeblich gegen den
Mietvertrag verstossen hätte.

Er verlangt von mir diesbezüglich bis 30.11.16 eine Erklärung dazu
ansonsten würde er mir fristlos kündigen,da ich angeblich gegen den
Mietvertrag verstossen hätte.

Er setzt Dich unter Druck, aber das muss Dir nichts ausmachen.

Schreibe ihm, dass Du die Wohnung allein bewohnst, allenfalls mal kurzzeitig jemand zu Besuch hast und ansonsten sehr oft gar nicht da bist. Sollte jemand etwas anderes behaupten, entspricht das nicht der Wahrheit.

Das ist dann Deine Erklärung. Mehr ist nicht nötig. Beweispflichtig ist er selbst. Erst recht im Falle einer fristlosen Kündigung, die schon ganz konkret passend zu den entsprechenden Paragraphen begründet werden müsste. Keine Angst, Dir passiert nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleib´ ganz locker....!

Der Vermieter braucht keine Erklärung von dir, weil du nichts gemacht hast,

was gegen den Mietvertrag verstößt !

AUCH kann der Vermieter NICHT fordern, dass du die Wohnung allein

bewohnst.... selbst wenn deine Freundin dort FEST wohnen würde, könnte

sich der Vermieter auf den Kopf stellen, denn ihn ginge das nichts an !

EINZIG die Nebenkosten könnten steigen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr geehrter Vermieter,

Ihre Aussage, daß ich dauerhaft mit einer zweiten Person die gemietete Wohnung bewohnen würde, ist nicht richtig.

Mit freundlichen Grüßen

Mehr braucht es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besuch kann er Dir nicht verbieten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muß Dir beweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mieterschutzverein o.ä. hilft Dir dabei weiter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?