ungerechte Zwangseinweisung

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo. Ja, wenn sie eigene Karte hat kann sie wechseln, und das würde ich auch raten. Und Ab oder Zunehmen 1 Pfund was der Arzt sagt ist völliger Quatsch.

Das Gewicht hat auch was mit der Verdauung zu tun.

Wer mal 3 Tage nicht zum Klo war der ist auch gleich 1 - 2 kg schwerer als sonst und umgekehrt. Wie ist das Verhältnis zur Mutter? Sonst soll sie mal mit ihrer Mutter darüber reden, was der Arzt vor hat. Vielleicht wachen die dann ja endlich auf und wechseln alle den Arzt.

Ich kenne genug solcher Idioten die sich Arzt nennen und nichts wissen.

Auch wenn sie keine eigene Karte hat, die Mutter wird sie ja wohl alleine gehen lassen oder ist sie dabei?

Wenn nicht , soll sie sich die Karte geben lassen und woanders hn gehen.

Und warum ewig Blutabnahme. Einmal reicht um heraus zu finden ob Jemanden Mangelerschinungen hat. Er findet nichts und das ärgert ihn. Aber sie kann aich auch wehren gegen die ewigen Blutabnehmen. Er darf es nicht, wenn sie es nicht wünscht, falls sie bei diesme Kerl bleiben muss. Warum geht sie dahin? Hat sie Sonst noch was? Oder nur auf Grund des Gewichtes?

Dann soll sie zu Hause bleiben, und übe du mit ihr Kochen. Wenn das aber Naturbedingt ist, dass Viele haben, hilft vieles Essen nichts. Bei mir war das auch so.

Immer super dünn und ich habe für 4 Personen gegessen und wurde beneiedet.

Meine Mutter sagte immer - wenn wir zum Teich gingen um die Enten zu füttern, kommen die Enten ans Ufer um mich zu füttern. Und heute? Bin immer noch Schlank aber Normalgewicht. Ich esse aber immer noch so viel und nehme eben nicht zu. Meine Frau hatte das auch so, aber nun in den Wecheljahren hat sie gewaltig zugelegt. Ist zwar noch gerade in der Norm, aber etwas mehr, dann hat sie Übergewicht. Und sie isst wie ein Spatz.Zu wenig auf jeden Fall. Und Sport betreibt sie auch. Ist eben so. Der eine so der ander so. VW

Es gibt kein "Recht" auf Einweisung. Es gibt eine Pflicht zur Einweisung, wenn deutliche Gefährdung erkennbar ist, z. B. Selbstgefährdung. Das liegt nach Deiner Schilderung nicht vor. Also keine Panik, sondern eben mal den Doc wechseln.

Bei der Größe ist Deine Freundin dünn. Ich weiß nicht, wie alt sie ist und ob sie noch pubertiert. Trifft letzteres zu, kann das alles noch werden - keine Panik!

Ist sie erwachsen: Kochen lernen und leckere Menüs zuhause zaubern. Kochen und Essen macht Spaß. Gruß, q.

meine kollegin (50) ist auch rappeldürr und nimmt nicht zu. sie hat teilweise das rauchen aufgegeben, um zuzunehmen, hat eine zeitlang jeden tag 2 tafeln schokolade gegessen - aber der erfolg war in beiden situationen minimal. wenn deine freundin isst - egal ob fastfood oder sonst was -, kann der arzt sie zwar einweisen, aber ob sie geht ist dann ihre entscheidung. er kann sie natürlich auch im zug der zwangseinweisung mit der polizei in die klinik bringen lassen, aber wenn die keinen akuten grund sehen, sie zu behalten, werden sie sie wieder rauslassen. die frage ist dann nur, wie sie wieder nach hause kommt (taxi, abholen lassen, freunde etc.).

Nein, die Eltern müssten zustimmen. Er könnte natürlich das Jugendamt einschalten. Bzw. wenn die Freundin erwachsen ist, dann geht das sowieso nicht einfachso gegen ihren Willen.

Warum geht sie nicht mal zu einem anderen Arzt? So ohne weiteres kann er sie nicht einweisen, ich denke mal, da sind auch noch andere, die ein Mitspracherecht haben. Nur Fast Food ist natürlich auch nicht unbedingt gesund, genauso wenig wie Fertiggerichte. Sie braucht eine ausgewogene Ernährung. Wenn bei ihr zu Hause niemand kochen kann, was ich sehr schade finde, soll sie es doch selbst mal probieren. So schwer ist das nicht und es gibt eine ganze Menge Anfängerrezepte.

Arzt wechseln ? Ich habe selbe grösse und Gewicht und mein Arzt sagt sowas auch nicht

Nicht mehr zu diesem (mit Verlaub bescheuerten) Hausarzt hingehen wäre EINE Lösung.

KeepAnonym 31.01.2013, 18:38

Das Problem ist, ihre Eltern wollen, dass sie bei diesem Hausarzt bleibt und sie kann es nciht ändern, da sie minderjährig ist.

0
YK1972 31.01.2013, 18:40
@KeepAnonym

Klar kann sie, sie hat eine eigene Versichtertenkarte und kann damit jeden Arzt aufsuchen, den sie will.

1

ich bin 172 und wiege 52kg.. :oo aber das ist schon krass, dass der arzt sie einweisen will OHNE jegliche belege.. sie sollte mal mit ihren eltern sprechen.

Was möchtest Du wissen?