Ungerechte Vorgesetzte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als erstes würde ich mir Verbündete suchen, z.B. die Kollegin, die ohne Ahnung in deine Abteilung soll. Die will das doch auch nicht! Es kann sein, dass die Chefin dich als besonders kompetent wahrnimmt und selbst überfordert ist, die Mitarbeiter und ihre Fähigkeiten nicht kennt und daher falsche Dienstpläne erstellt. Dann wäre es evlt. gut, wenn mehrere Kollegen sich zusammensetzen und dann mit Wünschen zur Chefin gehen: "Frau A kennt sich am besten in Abteilung A aus, aber nicht gut in Abteilung B, Frau B würde viel lieber in Abteilung B, weil dort ihre Kompetenzen liegen, könnten wir das nicht tauschen?" Dann müsste die Chefin erklären, warum sie euch entgegen eurer Kompetenzen eingeteilt hat. Argumentiert mit Verkaufserfolg: Kunden, die nicht angemessen beraten werden können, kaufen weniger als Kunden, die von Fachleuten beraten wurden!

Vielleicht könntet ihr auch mal einen verbesserten Dienstplan ausarbeiten und der Chefin vorschlagen (erst mal nur mündlich und bei Interesse schriftlich nachreichen)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mala88
27.09.2016, 12:54

Vielen Dank für die schnelle Anwort. Deine Idee ist im Prinzip super.

Das Problem welches sich stellt, ist allerdings eher das, dass sie Urlaube vergeben hat, diese nicht durchdacht sind und ihr das Personal jetzt fehlt. 

Meine Zeichen im Text oben waren allerdings verbraucht :-) Konnte nicht alles reinschreiben. 

Sie ist seit einem Jahr unsere Vorgesetzte, kennt uns also erst seit einem Jahr.

Ich habe auch schon mit ihr gesprochen, ihr andere Vorschläge unterbreitet, bei denen nicht immer ich noch mehr Arbeit aufgelastet bekomme, sondern es sich gerechter verteilt.

Sie wird allerdings leider wirklich aggressiv und pampig.

Und hat immer einen Grund, warum es so nicht geht.

Sie ist einfach nicht offen, wenn man Verbesserungsvorschläge hat.

0

Gibt es über deiner Vorgesetzten eine Höhergestellte, also eine/n Chef/in? Das wäre der nächste Schritt. Oder sich Unterstützung beim Betriebsrat, sofern er gut ist, holen.
Außerdem sammle die Fakten, dokumentiere schriftlich, was da läuft.
Wenn du nur mehr erschöpft bist, gehe einmal zum Arzt, vielleicht ist es notwendig, dass du einmal in den Krankenstand gehst. Dann muss deine Vorgesetzte schauen, wie sie anders zurechtkommt.
Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mala88
27.09.2016, 15:33

Einen Betriebsrat gibt es bei uns nicht.

Es gibt noch einen Chef, der hat sie ja eingestellt, damit er mit dem

"Kindergarten" nichts zu tun haben muss.

Allerdings ist er momentan auch im Urlaub.

Erschöpft bin ich leider, es ist jetzt seit einer Woche richtig schlimm.

Habe permanent Schlafstörungen ( Einschlaf +  Durchschlafstörungen)

 und kann mich, wie heute, an meinem freien Tag zu nichts aufraffen. Zudem ist mir seit einer Woche der Appetit abhanden gekommen.

Hatte auch schon überlegt zum Artz zu gehen,  nur das Gefühl meine Kolleginen im Stich zu lassen, hat mich bisher davon abgehalten. 

0

Was möchtest Du wissen?