Ungerechte Justiz Deutschlands

10 Antworten

Tja.... die Antwort liegt schon in deiner Fragestellung. "Man hört"..... wo und von wem hörst du? Boulevard-Medien (Bild, Brisant, Pro7 usw) sind nicht an einer wahren vollständigen Berichterstattung über Gerichtsprozesse interessiert, sondern an quotenbringenden Schalgzeilen. Mach die keine Meinung über die Justiz aufgrund von Sensations-Journalismus. Ob ein Urteil angemessen ist oder nicht, kannst du als Außenstehender evtl. als aufmerksamer Zuhörer eines öffentl. Strafprozesses erfahren.... aber dazu muß man eben dabei sein. Um z.B. zu hören, was Zeugen und Sachverständige aussagen..... Oder lies Zeitschriften wie Spiegel oder Zeit oder Süddeutsche..... da schreiben Journalisten, die auch juristische Erfahrung haben.

In Deutschland (Kim Schmitz wird nach dem USA-Strafrecht behandelt und hat in dieser Frage hier gar nichts zu suchen) stehen Eigentumswerte oftmals vor den körperlichen Schadenswerten. Das Strafgesetzbuch ist hier in den letzten Jahren ein wenig angepasst worden, also hin zu den Körperverletzungsdelikten. Diese Urteile, auch teils vom BGH bestätigt, gehören der Vergangenheit an. Heutzutage werden nachgewiesene Vergewaltigungsdelikte korrekt abgeurteilt, und Tötungsdelikte in diesem Zusammenhang als Mord.

weil häufig Macht und Geld ne Rolle spielt und Menschen leider oft bestechlich sind. Ich vermute, dass hat was mit dem jeweiligen Richter zu tun: entweder er ist ein Arschkriecher oder schwimmt gegen den Strom, dementsprechend fallen auch die Urteile aus!

Neue Richter braucht das Land. :D

0
@pikatchuu

die sind aber leider nicht erwünscht und werden abgesägt - siehe Richter Gnadenlos!!!

0

Was möchtest Du wissen?